Thema: invdeo - Gültigkeit der alten AGBs
Autor: x3Ray  -   Datum: 12.03.2005 09:13:08

Ich weiß nicht, ob schon jemand was dazu geschrieben hat, aber ich habe gerade folgenden Passus in einer Mail von invDeo gefunden (auf meine Frage hin, welche AGBs für mich gelten - zwei Tage nach meinem Abo im Februar 2004 sind die Preise erhöht worden):
-----------------
wir freuen uns sie als Premium-Mitglied begrüßen zu dürfen.
Selbstverständlich gelten für sie die alten AGBs. D.h.: Ihr Premium-Abo
kostet monatlich 19,99 €.
-----------------


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: invdeo - Gültigkeit der alten AGBs - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: invdeo - Gültigkeit der alten AGBs
Autor: kschachts  -   Datum: 14.03.2005 16:52:16

> Ich weiß nicht, ob schon jemand was dazu
> geschrieben hat, aber ich habe gerade
> folgenden Passus in einer Mail von invDeo
> gefunden (auf meine Frage hin, welche AGBs
> für mich gelten - zwei Tage nach meinem Abo
> im Februar 2004 sind die Preise erhöht
> worden):
> -----------------
> wir freuen uns sie als Premium-Mitglied
> begrüßen zu dürfen.
> Selbstverständlich gelten für sie die alten
> AGBs. D.h.: Ihr Premium-Abo
> kostet monatlich 19,99 €.
> -----------------

Es sind wohl die zum Zeitpunkt des Beginns der Mitgliedschaft gueltigen AGBs entscheidend. Vor meiner Kuendigung habe ich die mich betreffenden AGBs ausgedruckt, so wie es ja auch daneben geschrieben stand. Vorsicht: Nach der Kuendigung kann man sich nicht mehr einloggen, um die AGBs einzusehen. Dann muss man die ueber den vorl. Ins.verw. einfordern, und das kann dauern...

Was mich bei den AGBs interessiert, ist die Verwendung des Begriffs "DVD-Beitrag" in den AGBs. Ich hatte mehrfach schriftlichen Kontakt zu den Geschaeftsfuehrern, und da wurde immer und ausschliesslich von "Kaution" geschrieben. Und das ist ein bedeutender Unterschied, denn Kautionen muessen m.E. in gesetzlich vorgeschriebener Weise und jederzeit rueckzahlbar angelegt werden. Dieses Faktum ist sicher den einen oder anderen Rechtsstreit wert, wie ich finde.