Thema: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung
Autor: Stefan  -   Datum: 21.03.2005 20:20:23

Die Süddeutsche Zeitung berichtet in ihrer morgigen Ausgabe über Onlinevideotheken und DVD-Abos:

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung
Autor: Cineast  -   Datum: 21.03.2005 21:13:31

Was ich in dem Artikel sehr interessant finde ist - so die Zahlen denn stimmen, dass Amango trotz aggressiver Werbung und Burda-Kapital nur 25.000 Abonnenten hat, Netleih dagegen 80.000....
Da scheint das Modell mit den Portokosten doch Probleme zu bereiten, obwohl ich denke, dass die Preise bei beiden in der Praxis gleich hoch sind...

Hans


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung
Autor: Guterko  -   Datum: 22.03.2005 01:38:23

> Die Süddeutsche Zeitung berichtet in ihrer
> morgigen Ausgabe über Onlinevideotheken und
> DVD-Abos:

In diesem Artikel sind einige Zitate, die wirklich den Nagel auf den Kopf treffen:

Auch Dieter Jakob, Betreiber von Verleihshop.de, zweifelt am Urkonzept des amerikanischen Netflix, da der Kunde viele Filme in möglichst kurzen Abständen wolle: „Das erhöht aber die Kosten des Betreibers, also muss er den Prozess ein bisschen verlangsamen.“

Und was ist mit Mona Lisas Lächeln? Der Wunschfilm Nummer eins lässt auch nach vierwöchigem DVD-Abo noch auf sich warten.

das Wachstum des Online-Verleihs sei an seine Grenzen gekommen
die Kunden warten zu lange auf ihre Wunschfilme.“

Man braucht Geduld als Abonnent bei einem Online-DVD-Verleih.

Wünschen und warten.....(auf Godot heheheh)

Tschau
Guti



Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung
Autor: starlight  -   Datum: 22.03.2005 09:48:20

Mich nervt das die Versandlänge wieder auf die Post geschoben wird. Bei Amango weiß ich das nicht, aber was man hier liest geht das immer recht fix. Bei Netleih liegt das Laaannnngggsssaammmeeee definitv nicht an der Post, dass wird von denen so gesteuert (meine Überzeugung).
Aber das mit den Top-Filmen ist richtig


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung
Autor: Helmuth  -   Datum: 22.03.2005 16:34:39

Hallo,

> Mich nervt das die Versandlänge wieder auf
> die Post geschoben wird.

Das wird immer wieder gerne gemacht. Es kann schon mal vorkommen, dass eine Briefsendung 3 Tage unterwegs ist. Dann handelt es sich jedoch um einen Einzelfall, irgend etwas ist dann schiefgelaufen.

Vergehen aber reglemäßig 3-4 Tage zwischen Briefeinwurf und Rückbuchung der DVDs, so denke ich mir meinen Teil dabei.

Vielleicht könnte man ein- oder zweimal 1,60 Euro opfern und die Rücksendung als Einwurfeinschreiben verschicken. Man kann dann die Sendung verfolgen und erfährt, wann der Brief ausgeliefert wurde.

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung
Autor: kaisersoze  -   Datum: 23.03.2005 14:55:09

Was ich nicht verstehe, ist, daß man sich darüber Aufregt, daß man den neuesten Blockbuster, den man auf Platz 1 in der Wunschliste hat, nicht zugesand bekommt.

Habt ihr mal versucht drei Tage nach Release Matrix 3 in der Videothek zu bekommen?

Ts. is nich.
und von dem (bestimmt wirklich wundervollen) Film Mona Lisas lächeln wird auch keine andere Videothek dieser Welt 40 Kasetten rumstehen haben.

Bei 25.000, bzw. 80.000 Kunden, von denen ein Haufen Leute bestimmt diesen Film gucken wollen, kriegen halt nur ein paar ihren Film.

Also ich finde man sollte sich bei Onlinevideotheken über eines klar sein:
man kriegt nicht immer den Film den man haben will. Is so. Is auch nichts neues. Und sich darüber zu beschweren, daß die Filmauswahl zu groß ist. Also ehrlich. Das is gut! Nicht schlecht.

Aber manche wollen halt nur Mona Lisa.

Gruß, der kaiser


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung
Autor: MH  -   Datum: 23.03.2005 15:05:29

> Was ich nicht verstehe, ist, daß man sich
> darüber Aufregt, daß man den neuesten
> Blockbuster, den man auf Platz 1 in der
> Wunschliste hat, nicht zugesand bekommt.
>
> Habt ihr mal versucht drei Tage nach
> Release Matrix 3 in der Videothek zu
> bekommen?
>
> Ts. is nich.
> und von dem (bestimmt wirklich
> wundervollen) Film Mona Lisas lächeln wird
> auch keine andere Videothek dieser Welt 40
> Kasetten rumstehen haben.
>
> Bei 25.000, bzw. 80.000 Kunden, von denen
> ein Haufen Leute bestimmt diesen Film
> gucken wollen, kriegen halt nur ein paar
> ihren Film.
>
> Also ich finde man sollte sich bei
> Onlinevideotheken über eines klar sein:
> man kriegt nicht immer den Film den man
> haben will. Is so. Is auch nichts neues.
> Und sich darüber zu beschweren, daß die
> Filmauswahl zu groß ist. Also ehrlich. Das
> is gut! Nicht schlecht.
>
> Aber manche wollen halt nur Mona Lisa.
>
> Gruß, der kaiser

Höchstens man hat ne Online-Videothek ohne Wunschliste , dann bekommt man den Film den man haben will , oder zumindest eine Alternative die man sich rausgesucht hat .


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung
Autor: underworld  -   Datum: 23.03.2005 16:01:03

> Was ich nicht verstehe, ist, daß man sich
> darüber Aufregt, daß man den neuesten
> Blockbuster, den man auf Platz 1 in der
> Wunschliste hat, nicht zugesand bekommt.
>
> Habt ihr mal versucht drei Tage nach
> Release Matrix 3 in der Videothek zu
> bekommen?
>
> Ts. is nich.
> und von dem (bestimmt wirklich
> wundervollen) Film Mona Lisas lächeln wird
> auch keine andere Videothek dieser Welt 40
> Kasetten rumstehen haben.
>
> Bei 25.000, bzw. 80.000 Kunden, von denen
> ein Haufen Leute bestimmt diesen Film
> gucken wollen, kriegen halt nur ein paar
> ihren Film.
>
> Also ich finde man sollte sich bei
> Onlinevideotheken über eines klar sein:
> man kriegt nicht immer den Film den man
> haben will. Is so. Is auch nichts neues.



Ich erwarte von einer Online-Videothek auch nicht, dass ich immer sofort die neuesten Blockbuster kriege. Aber meine Erfahrung bei Invdeo diesbezüglich war einfach erschütternd: Knapp ein Mitglied, und in dieser Zeit von Anfang bis Kündigung diverse Filme aus den oberen Rängen meiner Wunschliste nicht erhalten, beinahe ein Jahr lang! Erfahrungen bei Ovideo waren ähnlich schlecht.

So führt man das Prinzip Videothek einfach ad absurdum. Die junge Branche Online-Videotheken wird mit so einem Service-Ansatz gegen die Wand fahren.

Dass es auch anders geht, beweist übrigens Amango: Zu 99 % immer Filme der ersten 3 oder 4 Positionen im Versand. So sollte es sein.      


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung
Autor: klingsor  -   Datum: 23.03.2005 16:09:44


>
> Also ich finde man sollte sich bei
> Onlinevideotheken über eines klar sein:
> man kriegt nicht immer den Film den man
> haben will. Is so. Is auch nichts neues.

Ich finde, da machst du es dir (und den Anbietern) ein wenig zu einfach. Die Wartezeiten auf bestimmte Filme sind einfach durch die Bank zu lang, vielleicht mit Ausnahme von Amango und Verleihshop. Ich glaube nicht, dass Nutzer das dauerhaft mitmachen werden: JETZT einen aktuellen interessanten Film auf die Liste setzen und nicht wissen, ob man ihn in einem halben Jahr bereits hat oder immer noch nicht. Invdeo verlangt teilweise bis zu 100 Titeln auf der Wunschliste und die Verfügbarkeit einzelner Titel ist trotzdem miserabel...
Matrix 3 krieg ich in der normalen Videothek vielleicht nicht am 1. oder 2. Tag. Aber spätestens nach ner Woche locker jederzeit.





Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung
Autor: kaisersoze  -   Datum: 23.03.2005 16:18:00

Ja, ich war n bischen forsch, aber ich bin ja auch bei Amango und zufrieden!
Vielleicht liegt das aber auch daran, daß ich mich mehr für etwas ältere Filme interessiere.
ich guck ja auch den ganzen neuen Kram, aber mir isses wurscht, ob ich Matrix 3 nach release oder nach nem Jahr gucke...

Für diejenigen, die allerdings schon alles durch haben bei ihrem Verleiher, für die wird schwierig und da ist man sicherlich schnell genervt, wenn der wunschfilm nicht kommen will!

der kaiser


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung
Autor: theraes  -   Datum: 23.03.2005 19:46:09

>
> >
> > Also ich finde man sollte sich bei
> > Onlinevideotheken über eines klar
> sein:
> > man kriegt nicht immer den Film den
> man
> > haben will. Is so. Is auch nichts
> neues.
>
> Ich finde, da machst du es dir (und den
> Anbietern) ein wenig zu einfach. Die
> Wartezeiten auf bestimmte Filme sind
> einfach durch die Bank zu lang, vielleicht
> mit Ausnahme von Amango und Verleihshop.
> Ich glaube nicht, dass Nutzer das dauerhaft
> mitmachen werden: JETZT einen aktuellen
> interessanten Film auf die Liste setzen und
> nicht wissen, ob man ihn in einem halben
> Jahr bereits hat oder immer noch nicht.
> Invdeo verlangt teilweise bis zu 100 Titeln
> auf der Wunschliste und die Verfügbarkeit
> einzelner Titel ist trotzdem miserabel...
> Matrix 3 krieg ich in der normalen
> Videothek vielleicht nicht am 1. oder 2.
> Tag. Aber spätestens nach ner Woche locker
> jederzeit.
>
>
>Mir kommt es so vor, als macht es sich die SZ ein bisschen einfach.
1.Die Kundenzahlen bei Netleih sind schlecht recherchiert, denn dabei handelt es sich bestimmt nicht um Online-Kunden, sondern die Videothek-Kunden sind einfach mitgezählt.
2. Ich hatte den berühmten Mona Lisa nach 2 oder 3 Wochen. Wenn ich aber einen negativen Artikel schreiben will, dann setze ich halt 10 Filme in meine Wunschliste und beschwere mich dann über den, den ich eben nicht bekommen habe, so einfach ist das.
3. Auffällig ist auch, daß der Artiekel gerade zu der Zeit kommt, in der die SZ ihre fabelhafte Videothek (zum Einzelpreis von €9,80 für 2-10 Jahre alte Filme) pushen will.

Es lebe der unabhängige Journalismus.

LG
theraes


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Bericht über DVD-Abos in der Süddeutschen Zeitung
Autor: scorsese  -   Datum: 23.03.2005 20:15:53


> >Mir kommt es so vor, als macht es sich
> die SZ ein bisschen einfach.
> 1.Die Kundenzahlen bei Netleih sind
> schlecht recherchiert, denn dabei handelt
> es sich bestimmt nicht um Online-Kunden,
> sondern die Videothek-Kunden sind einfach
> mitgezählt.
> 2. Ich hatte den berühmten Mona Lisa nach 2
> oder 3 Wochen. Wenn ich aber einen
> negativen Artikel schreiben will, dann
> setze ich halt 10 Filme in meine
> Wunschliste und beschwere mich dann über
> den, den ich eben nicht bekommen habe, so
> einfach ist das.
> 3. Auffällig ist auch, daß der Artiekel
> gerade zu der Zeit kommt, in der die SZ
> ihre fabelhafte Videothek (zum Einzelpreis
> von €9,80 für 2-10 Jahre alte Filme) pushen
> will.
>
> Es lebe der unabhängige Journalismus.
>
> LG
> theraes


Ja der Artikl ist in der Tat schlecht recherchiert, ist man von der SZ sonst nicht gewohnt. Von der Invdeo-Inso und den möglichen Folgen scheint die Autorin jedenfalls nichts mitgekriegt zu haben.