Thema: Microsoft schluckt InVDeo
Autor: Amen  -   Datum: 05.05.2005 16:10:19

Hallo Freunde,

wohl jeder hat gelesen, dass die Palago InVDeo geschluckt hat. Aber keiner weiss so recht, wer Palago ist!?! Ich hoffe, folgende Info macht Euch etwas glücklicher:

Schon mal etwas vom "MSN DVD Club" gehört? Ja Onkel Bill hat seine Finger auch in diesem Markt! "MSN DVD Club" ist der erste Gehversuch. Und da Onkel Bill nicht überall sein kann, wird der MSN Club von Palago betreut!

Ahhhhhh!

Es steckt also etwas dahinter... InVDeo Bestandskunden werden aufatmen können, die alten müssen noch etwas zittern.

Über lang oder kurz wird InVDeo in MSN DVD CLUB umgemünzt. M$ ist daran interessiert Kunden zu haben/halten, die später sich die Filme über das Netz ziehen. Da entfällt das Porto und man kann bessere Preise anbieten. Welcome To Microsoft.

So sieht es momentan im Club aus:

SNUFFELABONNEMENT
Keine DVD aber Zugang zum Katalog
Kostenlos

STARTER
1 DVD
10 Euro/Monat

BASIC
2 DVD
15 Euro/Monat

MOVIE SUPPORTER
3 DVD
20 Euro/Monat

MOVIE FREAK
5 DVD
30 Euro/Monat

FAMILY PACK
8 DVD
40 Euro/Monat

Die Preise beinhalten das Porto!

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Mitarbeiter in Konstanz gehen müssen.
Das Porto nach Holland ist gleich, doch von Holland nach Deutschland ist es viel viel billiger!! Doch das wird sich zeigen...


Ich wünsche Euch allen ein tolles Wochenende.

Bis Bald

Armin




Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Microsoft schluckt InVDeo - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Microsoft schluckt InVDeo
Autor: Manfred  -   Datum: 05.05.2005 18:03:45

MS steckt hinter Palago... Das wäre dann das erste mal, dass ich Microsoft mögen würde. :-)


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Microsoft schluckt InVDeo - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Microsoft schluckt InVDeo
Autor: X-Men  -   Datum: 06.05.2005 08:07:58

Die Beschränkung auf eine bestimmte Anzahl DVDs pro Abo finde ich nicht mehr zeitgemäß. Ich bekomme bei der DVD-O-thek für knapp 7 EUR so viele DVDs im Monat wie ich will. Wer interessiert sich da noch inVDeo, zumal die nun auch moch mit M$ verbundelt sind.

> So sieht es momentan im Club aus:
>
> SNUFFELABONNEMENT
> Keine DVD aber Zugang zum Katalog
> Kostenlos
>
> STARTER
> 1 DVD
> 10 Euro/Monat
>
> BASIC
> 2 DVD
> 15 Euro/Monat
>
> MOVIE SUPPORTER
> 3 DVD
> 20 Euro/Monat
>
> MOVIE FREAK
> 5 DVD
> 30 Euro/Monat
>
> FAMILY PACK
> 8 DVD
> 40 Euro/Monat


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Microsoft schluckt InVDeo - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Microsoft schluckt InVDeo
Autor: Stefan  -   Datum: 06.05.2005 09:31:06

> Das Porto nach Holland ist gleich, doch von
> Holland nach Deutschland ist es viel viel
> billiger!! Doch das wird sich zeigen...

Das Porto vielleicht schon, aber die Postlaufzeiten doch wohl kaum, oder?

Gruß
Stefan


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Microsoft schluckt InVDeo - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Microsoft schluckt InVDeo
Autor: Amen  -   Datum: 06.05.2005 11:31:19

Es heißt mal wieder abwarten, denn noch ist alles offen:
- Wenn ein Unternehmen übernommen wird, dann werden in der Regel auch die Verbindlichkeiten mit übernommen. Doch es ist nicht mehr die InVDeo GmbH, sondern die Palago GmbH. Palago hat sicherlich nur den Kundenstamm, die Marke "InVDeo" und die DVDs gekauft. Sicher ist, Palago hat nicht die InVDeo GmbH aufgekauft!!
Und wir haben nur alle Forderungen an InVDeo GmbH, oder?
Hier sehe ich wirklich gute Chancen für die Bestandskunden. Doch wie sieht es mit den "EX-Kunden" von InVDeo aus?

- Microsoft ist der große Partner von Palago Holland. Dass kann aber auch anders kommen. Was ist, wenn Microsoft sagt, das ist mir zu micro Money? Macht Palago alleine weiter? Oder suchen die sich einen anderen großen Partner??

Ich denke, die in GF wollen nicht über ungelegte Eier reden.

Ich habe mir das Ziel 13. Mai gestezt. Wenn bis dahin nichts an Info kommt, werde ich alle in diesem Jahr eingezogene Beträge wieder zurückholen. (Wiederspruchsfrist 6 Wochen)

Doch als optimistisches Kind sehe ich keine Probleme an Horizont. (habe ich das nett gesagt?)

Gruß

Armin






Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Microsoft schluckt InVDeo - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Microsoft schluckt InVDeo
Autor: Stefan  -   Datum: 06.05.2005 11:49:56

> - Wenn ein Unternehmen übernommen wird,
> dann werden in der Regel auch die
> Verbindlichkeiten mit übernommen. Doch es
> ist nicht mehr die InVDeo GmbH, sondern die
> Palago GmbH. Palago hat sicherlich nur den
> Kundenstamm, die Marke "InVDeo" und die
> DVDs gekauft. Sicher ist, Palago hat nicht
> die InVDeo GmbH aufgekauft!!
> Und wir haben nur alle Forderungen an
> InVDeo GmbH, oder?
> Hier sehe ich wirklich gute Chancen für die
> Bestandskunden. Doch wie sieht es mit den
> "EX-Kunden" von InVDeo aus?

Ich denke auch, dass Palago nur den Namen und die DVDs gekauft hat. Einen Kundenstamm kann man in dem Sinn aber meiner Meinung nach nicht kaufen, denn ihr seid ja Kunden der insolventen inVDeo GmbH und habt keinen Vertrag mit der Palago GmbH. Palago kann euch also allenfalls ein Vorzugsangebot machen, Kunde des neuen inVDeo-Service der Palago GmbH zu werden, aber nicht einfach ohne eure Zustimmung oder neuen Vertragsabschluss wieder beliefern oder Beiträge abbuchen. Oder gibt es da eine andere Möglichkeit, die mir nicht bekannt ist?

Gruß
Stefan


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Microsoft schluckt InVDeo - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Microsoft schluckt InVDeo
Autor: klingsor  -   Datum: 06.05.2005 14:09:37


> Hier sehe ich wirklich gute Chancen für die
> Bestandskunden. Doch wie sieht es mit den
> "EX-Kunden" von InVDeo aus?


Für Exkunden sieht es, denk ich, unverändert bitter aus. Die Palago wird den Teufel tun und hunderten wenn nicht gar tausenden Ex-Kunden von Invdeo ihre Kaution auszahlen. Uns bleibt das Insolvenzverfahren der alten Invdeo GmbH, aus dem wir dann am Ende aus der verbliebenen Masse ein paar Groschen unserer 100 oder 200 EUR Kaution zurückerhalten.... Borchers & Sommer sei Dank!


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Microsoft schluckt InVDeo, garantiert nicht! - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Microsoft schluckt InVDeo, garantiert nicht!
Autor: Recht-fuer-alle  -   Datum: 07.05.2005 19:06:40

Hallo Leute,

warten bringt einfach nichts. Ich habe reagiert. Ergebnis zum Teil sehr Positiv!

Mein Anschreiben an meine Hausbank lautete:
______________________________________________
Firma INVDEO GmbH erbringt oder erbrachte keine Leistungen, somit sind die Abbuchungen unberechtigt. Es gibt ein eindeutiges BGH-Urteil zu unberechtigten Kontobelastungen.

Unberechtigte Kontobelastungen können ohne zeitliche Begrenzungen rückgängig gemacht werden. Die bloße Entgegennahme des Kontoabschlusses gilt nicht als stillschweigende Zustimmung. (BGH, AZ: XI ZR 258/99)Somit gilt: Abbuchungen bei Einzugsermächtigung können vom Kontoinhaber zeitlich unbegrenzt widersprochen werden. Eine ausbleibende Reaktion des Kunden auf den Rechnungsabschluss der Bank kann nicht als Genehmigung der Kontobelastung angesehen werden. Nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs sei ein Widerspruch gegen Kontobelastungen selbst auf Grund einer Einzugsermächtigung grundsätzlich ohne Einhaltung einer bestimmten Frist zulässig. (Aktenzeichen: BGH, AZ: XII ZR 271/94).

Allein ihre Annahme, das hier eine Einzugsermächtigung vorliegen soll ist kein Augenscheinbeweis für mich.

Ich hoffe, sie widersetzen sich der höchstrichterlichen Entscheidung nicht!
______________________________________________

Und die Bank hat mir bereits 39,99 € zurückgebucht. Ist das nicht schön!? Den Rest wollte sie nicht zurückbuchen, da angeblich der große Zeitraum. Meine Reaktion: Ombudsmannverfahren beim Bundesverband deutscher Banken, siehe auch http://www.bankenverband.de

Der zuständige Ombudsmann hat für mich den Rest gemacht, und ich bin mehr als Optimistisch das ich den Rest auch erhalte. (Zustimmung auch meines Rechtsanwaltes, der ein Freund von mir ist, sich jedoch mit solchen Beträgen leider nicht befasst) Somit entstehen für mich auch keine Rechtsanwaltskosten. Und meine Hausbank verstößt gegen das geltende Recht.

Und die Kaution von 200,00€ wird es von INVDEO nicht geben, trotz eines Rechtsanwaltes. Die Insolvenz ist ja eröffnet worden, und nach der Eröffnung der Insolvenz hat die Firma Palago  INVDEO übernommen, ist doch ganz klar, warum oder?

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
> Es heißt mal wieder abwarten, denn noch ist
> alles offen:
> - Wenn ein Unternehmen übernommen wird,
> dann werden in der Regel auch die
> Verbindlichkeiten mit übernommen. Doch es
> ist nicht mehr die InVDeo GmbH, sondern die
> Palago GmbH. Palago hat sicherlich nur den
> Kundenstamm, die Marke "InVDeo" und die
> DVDs gekauft. Sicher ist, Palago hat nicht
> die InVDeo GmbH aufgekauft!!
> Und wir haben nur alle Forderungen an
> InVDeo GmbH, oder?
> Hier sehe ich wirklich gute Chancen für die
> Bestandskunden. Doch wie sieht es mit den
> "EX-Kunden" von InVDeo aus?
>
> - Microsoft ist der große Partner von
> Palago Holland. Dass kann aber auch anders
> kommen. Was ist, wenn Microsoft sagt, das
> ist mir zu micro Money? Macht Palago
> alleine weiter? Oder suchen die sich einen
> anderen großen Partner??
>
> Ich denke, die in GF wollen nicht über
> ungelegte Eier reden.
>
> Ich habe mir das Ziel 13. Mai gestezt. Wenn
> bis dahin nichts an Info kommt, werde ich
> alle in diesem Jahr eingezogene Beträge
> wieder zurückholen. (Wiederspruchsfrist 6
> Wochen)
>
> Doch als optimistisches Kind sehe ich keine
> Probleme an Horizont. (habe ich das nett
> gesagt?)
>
> Gruß
>
> Armin
>
>
>
>


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Microsoft schluckt InVDeo - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Microsoft schluckt InVDeo
Autor: Recht-fuer-alle  -   Datum: 07.05.2005 19:10:27

Da wird doch etwas verwechselt.

Microsoft wird doch INVDEO nicht schlucken, dafür ist doch INVDEO der kleinste Stern in der Galaxie. Und Palago arbeitet nur mit Microsoft zusammen, gehört aber Microsoft nicht. Wenn es so wäre, dan wäre Microsoft Deutschland die bessere Adresse, die sitzen nämlich im bayerischen, oder?










> > - Wenn ein Unternehmen übernommen
> wird,
> > dann werden in der Regel auch die
> > Verbindlichkeiten mit übernommen. Doch
> es
> > ist nicht mehr die InVDeo GmbH,
> sondern die
> > Palago GmbH. Palago hat sicherlich nur
> den
> > Kundenstamm, die Marke "InVDeo" und
> die
> > DVDs gekauft. Sicher ist, Palago hat
> nicht
> > die InVDeo GmbH aufgekauft!!
> > Und wir haben nur alle Forderungen an
> > InVDeo GmbH, oder?
> > Hier sehe ich wirklich gute Chancen
> für die
> > Bestandskunden. Doch wie sieht es mit
> den
> > "EX-Kunden" von InVDeo aus?
>
> Ich denke auch, dass Palago nur den Namen
> und die DVDs gekauft hat. Einen Kundenstamm
> kann man in dem Sinn aber meiner Meinung
> nach nicht kaufen, denn ihr seid ja Kunden
> der insolventen inVDeo GmbH und habt keinen
> Vertrag mit der Palago GmbH. Palago kann
> euch also allenfalls ein Vorzugsangebot
> machen, Kunde des neuen inVDeo-Service der
> Palago GmbH zu werden, aber nicht einfach
> ohne eure Zustimmung oder neuen
> Vertragsabschluss wieder beliefern oder
> Beiträge abbuchen. Oder gibt es da eine
> andere Möglichkeit, die mir nicht bekannt
> ist?
>
> Gruß
> Stefan


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Microsoft schluckt InVDeo, garantiert nicht! - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Microsoft schluckt InVDeo, garantiert nicht!
Autor: Racer  -   Datum: 07.05.2005 21:09:31

> Hallo Leute,
>
> warten bringt einfach nichts. Ich habe
> reagiert. Ergebnis zum Teil sehr Positiv!
>
> Mein Anschreiben an meine Hausbank
> lautete:
>
> ______________________________________________
> Firma INVDEO GmbH erbringt oder erbrachte
> keine Leistungen, somit sind die
> Abbuchungen unberechtigt. Es gibt ein
> eindeutiges BGH-Urteil zu unberechtigten
> Kontobelastungen.
>
> Unberechtigte Kontobelastungen können ohne
> zeitliche Begrenzungen rückgängig gemacht
> werden. Die bloße Entgegennahme des
> Kontoabschlusses gilt nicht als
> stillschweigende Zustimmung. (BGH, AZ: XI
> ZR 258/99)Somit gilt: Abbuchungen bei
> Einzugsermächtigung können vom Kontoinhaber
> zeitlich unbegrenzt widersprochen werden.
> Eine ausbleibende Reaktion des Kunden auf
> den Rechnungsabschluss der Bank kann nicht
> als Genehmigung der Kontobelastung
> angesehen werden. Nach einer Entscheidung
> des Bundesgerichtshofs sei ein Widerspruch
> gegen Kontobelastungen selbst auf Grund
> einer Einzugsermächtigung grundsätzlich
> ohne Einhaltung einer bestimmten Frist
> zulässig. (Aktenzeichen: BGH, AZ: XII ZR
> 271/94).
>
> Allein ihre Annahme, das hier eine
> Einzugsermächtigung vorliegen soll ist kein
> Augenscheinbeweis für mich.
>
> Ich hoffe, sie widersetzen sich der
> höchstrichterlichen Entscheidung nicht!
>
> ______________________________________________
>
> Und die Bank hat mir bereits 39,99 €
> zurückgebucht. Ist das nicht schön!? Den
> Rest wollte sie nicht zurückbuchen, da
> angeblich der große Zeitraum. Meine
> Reaktion: Ombudsmannverfahren beim
> Bundesverband deutscher Banken, siehe auch
> http://www.bankenverband.de
>
> Der zuständige Ombudsmann hat für mich den
> Rest gemacht, und ich bin mehr als
> Optimistisch das ich den Rest auch erhalte.
> (Zustimmung auch meines Rechtsanwaltes, der
> ein Freund von mir ist, sich jedoch mit
> solchen Beträgen leider nicht befasst)
> Somit entstehen für mich auch keine
> Rechtsanwaltskosten. Und meine Hausbank
> verstößt gegen das geltende Recht.
>
> Und die Kaution von 200,00€ wird es von
> INVDEO nicht geben, trotz eines
> Rechtsanwaltes. Die Insolvenz ist ja
> eröffnet worden, und nach der Eröffnung der
> Insolvenz hat die Firma
> Palago  INVDEO übernommen, ist
> doch ganz klar, warum oder?
>
>
>

Hallo,

dieses Anschreiben an die Bank ist für mich völliger Blödsinn. Was soll deine Bank damit anfangen? Sag einfach, daß du der Belastung widersprichst, und damit ist gut. Schließlich ist Invdeo der Buhmann, und nicht die Banken der Kunden. Solange einer Belastung nicht widersprochen wird, gilt sie als genehmigt. Man kann doch schließlich nicht jahrelang rückwirkend Lastschriften zurückgeben. Im übrigen ist ja mit Sicherheit eine Leistung seitens Invdeo für den Zeitraum, für den du die Beträge zurückgeholt hast, erfolgt. Sicherlich kann man Lastschriften widersprechen, aber nur bei berechtigten Gründen und nicht grundsätzlich.


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Microsoft schluckt InVDeo? Wieso sollten sie!? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Microsoft schluckt InVDeo? Wieso sollten sie!?
Autor: DiabolicDevilX  -   Datum: 08.05.2005 02:39:06

Komisch, dass dieser MSN DVD Club bei Google nicht aufzufinden ist. MSN Deutschland hat erst vor einigen Tagen einen Kooperationsvertrag mit AMANGO abgeschlossen. MSN United States bietet bei MSN Movies auch einen verleih an, der allerdings nicht mal co-gebranded ist, sondern komplett und allein von Blockbuster, einer großen amerikanischen Videothekenkette, abgewickelt wird.

Warum also sollte Microsoft an einem insolventen Unternehmen aus Deutschland interessiert sein? Zumal sich Microsoft in der Vergangenheit immer gern direkt in die Pole Position gekauft hat, also wäre AMANGO wohl eher ein Übernahmekandidat.


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Microsoft schluckt InVDeo, garantiert nicht! - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Microsoft schluckt InVDeo, garantiert nicht!
Autor: Recht-fuer-alle  -   Datum: 08.05.2005 08:39:17

Hi,

Blödsinn oder nicht Blödsinn, das steht auf einem anderen Blatt. Fakt, ist: das Geld kommt und keine Illusion und keine 10 EURO für einen Rechtsanwalt, der die Insolvenzmasse noch gar nicht kennt. Die Tatsache wird auch sein, es werden keine 200 € Kaution zurückbezahlt. Da Wette ich!

Und für mich ist entscheidend, das unter dem Strich etwas kommt und nicht die Hoffnung übrig bleibt.






> > Hallo Leute,
> >
> > warten bringt einfach nichts. Ich
> habe
> > reagiert. Ergebnis zum Teil sehr
> Positiv!
> >
> > Mein Anschreiben an meine Hausbank
> > lautete:
> >
> >
> ______________________________________________
> > Firma INVDEO GmbH erbringt oder
> erbrachte
> > keine Leistungen, somit sind die
> > Abbuchungen unberechtigt. Es gibt ein
> > eindeutiges BGH-Urteil zu
> unberechtigten
> > Kontobelastungen.
> >
> > Unberechtigte Kontobelastungen können
> ohne
> > zeitliche Begrenzungen rückgängig
> gemacht
> > werden. Die bloße Entgegennahme des
> > Kontoabschlusses gilt nicht als
> > stillschweigende Zustimmung. (BGH, AZ:
> XI
> > ZR 258/99)Somit gilt: Abbuchungen bei
> > Einzugsermächtigung können vom
> Kontoinhaber
> > zeitlich unbegrenzt widersprochen
> werden.
> > Eine ausbleibende Reaktion des Kunden
> auf
> > den Rechnungsabschluss der Bank kann
> nicht
> > als Genehmigung der Kontobelastung
> > angesehen werden. Nach einer
> Entscheidung
> > des Bundesgerichtshofs sei ein
> Widerspruch
> > gegen Kontobelastungen selbst auf
> Grund
> > einer Einzugsermächtigung
> grundsätzlich
> > ohne Einhaltung einer bestimmten
> Frist
> > zulässig. (Aktenzeichen: BGH, AZ: XII
> ZR
> > 271/94).
> >
> > Allein ihre Annahme, das hier eine
> > Einzugsermächtigung vorliegen soll ist
> kein
> > Augenscheinbeweis für mich.
> >
> > Ich hoffe, sie widersetzen sich der
> > höchstrichterlichen Entscheidung
> nicht!
> >
> >
> ______________________________________________
> >
> > Und die Bank hat mir bereits 39,99 €
> > zurückgebucht. Ist das nicht schön!?
> Den
> > Rest wollte sie nicht zurückbuchen,
> da
> > angeblich der große Zeitraum. Meine
> > Reaktion: Ombudsmannverfahren beim
> > Bundesverband deutscher Banken, siehe
> auch
> > http://www.bankenverband.de
> >
> > Der zuständige Ombudsmann hat für mich
> den
> > Rest gemacht, und ich bin mehr als
> > Optimistisch das ich den Rest auch
> erhalte.
> > (Zustimmung auch meines
> Rechtsanwaltes, der
> > ein Freund von mir ist, sich jedoch
> mit
> > solchen Beträgen leider nicht
> befasst)
> > Somit entstehen für mich auch keine
> > Rechtsanwaltskosten. Und meine
> Hausbank
> > verstößt gegen das geltende Recht.
> >
> > Und die Kaution von 200,00€ wird es
> von
> > INVDEO nicht geben, trotz eines
> > Rechtsanwaltes. Die Insolvenz ist ja
> > eröffnet worden, und nach der
> Eröffnung der
> > Insolvenz hat die Firma
> > Palago  INVDEO übernommen, ist
> > doch ganz klar, warum oder?
> >
> >
> >
>
> Hallo,
>
> dieses Anschreiben an die Bank ist für mich
> völliger Blödsinn. Was soll deine Bank
> damit anfangen? Sag einfach, daß du der
> Belastung widersprichst, und damit ist gut.
> Schließlich ist Invdeo der Buhmann, und
> nicht die Banken der Kunden. Solange einer
> Belastung nicht widersprochen wird, gilt
> sie als genehmigt. Man kann doch
> schließlich nicht jahrelang rückwirkend
> Lastschriften zurückgeben. Im übrigen ist
> ja mit Sicherheit eine Leistung seitens
> Invdeo für den Zeitraum, für den du die
> Beträge zurückgeholt hast, erfolgt.
> Sicherlich kann man Lastschriften
> widersprechen, aber nur bei berechtigten
> Gründen und nicht grundsätzlich.


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Microsoft schluckt InVDeo? Wieso sollten sie!? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Microsoft schluckt InVDeo? Wieso sollten sie!?
Autor: Amen  -   Datum: 08.05.2005 11:29:17

> Komisch, dass dieser MSN DVD Club bei
> Google nicht aufzufinden ist.

http://www.msndvdclub.nl


> Warum also sollte Microsoft an einem
> insolventen Unternehmen aus Deutschland
> interessiert sein?
Die Palago GmbH hat gekauft...


Hier eine Anleitung, um die fleckige Weste wieder schön weiß zu zaubern:
http://www.brauns-heitmann.de/brauns_heitmann_1024/produkte/seiten/waesche/Anwendung_3105.htm

Und hier lernen Kinder, dass schmutziges wieder weiß werden kann:
Wir färben Wasser mit Smarties
und entfärben es wieder mit Kohletabletten!
http://www.xlab-goettingen.de/staticsite/staticsite.php?menuid=438&topmenu=17

Muttertagswünsche

Armin