Thema: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ?
Autor: cgill  -   Datum: 17.05.2005 16:52:35

Ich gehöre zu den Filmverrückten die von Anfang an bei invdeo dabei waren.

Ich hatte 10 DVDs pro Leihvorgang und bin im Mittel so auf 3-4 Tauschvorgänge pro Monat gekommen.
Nach der Pleite von invdeo sieht es jetzt so aus als wär die Kaution weg und es wäre an der Zeit sich nach was Neuem umzuschauen.

So wie es derzeit scheint sind mehr als 6 DVDs pro Ausleihvorgang wohl bei keinem Versender (auch bei invdeo nicht mehr) drin :-( (oder sehe ich das falsch ?).
Da wohl mehr als ein Leihvorgang die Woche auch nicht realisisch ist ist man damit auf max. 24 DVDs pro Monat beschränkt.
Das ist mir ein bisserl wenig allerdings sind mir 2 Abos dann auch zu teuer ...

Invdeo würde mich als Altkunden mit 25% Rabatt 16,39 € fix und bei 4 Leihvorgängen pro Monat nochmal 4*3,85 fürs Porto kosten.

Macht in etwa 32 Euro pro Monat für 24 Filme.
Dafür wären dann aber auch FSK18 Filme mit drin (was ich bislang aber eher selten vermisst habe)

32 Euronen ist leider deutlich teurer als vorher (selbst wenn ich den Verlust der 200 € auf die ca. 500 Filme umlege die ich während meiner Mitgliedschaft von invdeo bekommen hab).
Nun meine Frage gibt es denn da nix günstigeres ?

Ich habe mal bei ovideo und Filmtaxi nachgeschaut aber kostenmäßig kommt das in etwa aufs gleiche raus. (Zwischen 30 und 40 € pro Monat)

Wie sind eure Erfahrungen ? Es kommt ja nicht nur auf den Preis an sondern auch auf die Verfügbarkeit von Filmen, Wie groß ist das Angebot, Wie sind die Postlaufzeiten usw. an.
Im Angebot war invdeo ja bislang ganz o.k. und DVDs sind bei mir bei ca. 80 Leihvorgängen auch nie verschwunden. Aber 150 € wenn doch mal ein Paket wegkommt finde ich heftig ...

Bei den Postlaufzeiten war invdeo bislang eher lausig was aber durch die 10er Sendungen kompensiert wurden.

Ich denke erstmal wird invdeo jetzt weniger zu tun haben so daß die Postlaufzeiten wohl besser werden und mehr Filme verfügbar sind.

Mir widerstrebt es aber bei dem Laden weiter zu bleiben und auf meine Forderungen zu verzichten.

Gibt es hier im Forum auch andere wirkliche Power-user (ab 20 DVDs pro Monat) und auf wieviele DVDs kommt ihr pro Monat bei welchem Anbieter und welchen Kosten ?

Gruß

Christian



Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ?
Autor: marvin1603  -   Datum: 17.05.2005 17:01:01

Tja, ich hab genau wie du Christian bisher bei Invdeo im 10er Pack Filme geliehen. Meist 4 mal getauscht im Monat. Habe bei der Konkurrenz kein Angebot was zu realistischen Preisen eine ähnliche Menge an DVD's bietet gefunden.

Marvin


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ?
Autor: christa  -   Datum: 17.05.2005 17:52:27

> Ich gehöre zu den Filmverrückten die von
> Anfang an bei invdeo dabei waren.
>
> Ich hatte 10 DVDs pro Leihvorgang und bin
> im Mittel so auf 3-4 Tauschvorgänge pro
> Monat gekommen.
> Nach der Pleite von invdeo sieht es jetzt
> so aus als wär die Kaution weg und es wäre
> an der Zeit sich nach was Neuem
> umzuschauen.
>
> So wie es derzeit scheint sind mehr als 6
> DVDs pro Ausleihvorgang wohl bei keinem
> Versender (auch bei invdeo nicht mehr) drin
> :-( (oder sehe ich das falsch ?).
> Da wohl mehr als ein Leihvorgang die Woche
> auch nicht realisisch ist ist man damit auf
> max. 24 DVDs pro Monat beschränkt.
> Das ist mir ein bisserl wenig allerdings
> sind mir 2 Abos dann auch zu teuer ...
>
> Invdeo würde mich als Altkunden mit 25%
> Rabatt 16,39 € fix und bei 4 Leihvorgängen
> pro Monat nochmal 4*3,85 fürs Porto
> kosten.
>
> Macht in etwa 32 Euro pro Monat für 24
> Filme.
> Dafür wären dann aber auch FSK18 Filme mit
> drin (was ich bislang aber eher selten
> vermisst habe)
>
> 32 Euronen ist leider deutlich teurer als
> vorher (selbst wenn ich den Verlust der 200
> € auf die ca. 500 Filme umlege die ich
> während meiner Mitgliedschaft von invdeo
> bekommen hab).
> Nun meine Frage gibt es denn da nix
> günstigeres ?
>
> Ich habe mal bei ovideo und Filmtaxi
> nachgeschaut aber kostenmäßig kommt das in
> etwa aufs gleiche raus. (Zwischen 30 und 40
> € pro Monat)
>
> Wie sind eure Erfahrungen ? Es kommt ja
> nicht nur auf den Preis an sondern auch auf
> die Verfügbarkeit von Filmen, Wie groß ist
> das Angebot, Wie sind die Postlaufzeiten
> usw. an.
> Im Angebot war invdeo ja bislang ganz o.k.
> und DVDs sind bei mir bei ca. 80
> Leihvorgängen auch nie verschwunden. Aber
> 150 € wenn doch mal ein Paket wegkommt
> finde ich heftig ...
>
> Bei den Postlaufzeiten war invdeo bislang
> eher lausig was aber durch die 10er
> Sendungen kompensiert wurden.
>
> Ich denke erstmal wird invdeo jetzt weniger
> zu tun haben so daß die Postlaufzeiten wohl
> besser werden und mehr Filme verfügbar
> sind.
>
> Mir widerstrebt es aber bei dem Laden
> weiter zu bleiben und auf meine Forderungen
> zu verzichten.
>
> Gibt es hier im Forum auch andere wirkliche
> Power-user (ab 20 DVDs pro Monat) und auf
> wieviele DVDs kommt ihr pro Monat bei
> welchem Anbieter und welchen Kosten ?
>
> Gruß
>
> Christian
>
Hallo Christian!

Schaul mal bei http://www.franks-dvd-shop.de rein!

Gruß

christa


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ?
Autor: Galahad  -   Datum: 18.05.2005 13:41:04

> Ich gehöre zu den Filmverrückten die von
> Anfang an bei invdeo dabei waren.
>
> Ich hatte 10 DVDs pro Leihvorgang und bin
> im Mittel so auf 3-4 Tauschvorgänge pro
> Monat gekommen.
> Nach der Pleite von invdeo sieht es jetzt
> so aus als wär die Kaution weg und es wäre
> an der Zeit sich nach was Neuem
> umzuschauen.
>
> So wie es derzeit scheint sind mehr als 6
> DVDs pro Ausleihvorgang wohl bei keinem
> Versender (auch bei invdeo nicht mehr) drin
> :-( (oder sehe ich das falsch ?).
> Da wohl mehr als ein Leihvorgang die Woche
> auch nicht realisisch ist ist man damit auf
> max. 24 DVDs pro Monat beschränkt.
> Das ist mir ein bisserl wenig allerdings
> sind mir 2 Abos dann auch zu teuer ...
>
> Invdeo würde mich als Altkunden mit 25%
> Rabatt 16,39 € fix und bei 4 Leihvorgängen
> pro Monat nochmal 4*3,85 fürs Porto
> kosten.
>
> Macht in etwa 32 Euro pro Monat für 24
> Filme.
> Dafür wären dann aber auch FSK18 Filme mit
> drin (was ich bislang aber eher selten
> vermisst habe)
>
> 32 Euronen ist leider deutlich teurer als
> vorher (selbst wenn ich den Verlust der 200
> € auf die ca. 500 Filme umlege die ich
> während meiner Mitgliedschaft von invdeo
> bekommen hab).
> Nun meine Frage gibt es denn da nix
> günstigeres ?
>
> Ich habe mal bei ovideo und Filmtaxi
> nachgeschaut aber kostenmäßig kommt das in
> etwa aufs gleiche raus. (Zwischen 30 und 40
> € pro Monat)
>
> Wie sind eure Erfahrungen ? Es kommt ja
> nicht nur auf den Preis an sondern auch auf
> die Verfügbarkeit von Filmen, Wie groß ist
> das Angebot, Wie sind die Postlaufzeiten
> usw. an.
> Im Angebot war invdeo ja bislang ganz o.k.
> und DVDs sind bei mir bei ca. 80
> Leihvorgängen auch nie verschwunden. Aber
> 150 € wenn doch mal ein Paket wegkommt
> finde ich heftig ...
>
> Bei den Postlaufzeiten war invdeo bislang
> eher lausig was aber durch die 10er
> Sendungen kompensiert wurden.
>
> Ich denke erstmal wird invdeo jetzt weniger
> zu tun haben so daß die Postlaufzeiten wohl
> besser werden und mehr Filme verfügbar
> sind.
>
> Mir widerstrebt es aber bei dem Laden
> weiter zu bleiben und auf meine Forderungen
> zu verzichten.
>
> Gibt es hier im Forum auch andere wirkliche
> Power-user (ab 20 DVDs pro Monat) und auf
> wieviele DVDs kommt ihr pro Monat bei
> welchem Anbieter und welchen Kosten ?
>
> Gruß
>
> Christian
>

Tja...da wirst du Pech haben...

Um wirtschaftlich arbeiten zu können, müssen die Onlinevideotheken nun einmal auch unter dem Strich etwas einnehmen...
Habt ihr kein ROBOVIDEO in der Nähe...dort kommst du auf 1 Euro pro Film (mit Rabatt sind es sogar 70 Cent ... zumindest bei uns...)

Wenn dir INVDEO und OVIDEO zu teuer sind gibt es nicht mehr viel..du könntest höchstens mal diverse Testangebot wahrnehmen...bei DIVDI oder Amango,,,das rettet dich vielleicht über 1 oder 2 Monate...
Ansonsten hat nun einmal die Post die Versandkosten vor den günstigen Preis der Onlinevideoanbieter gesetzt......
Tschau
SIR GALAHAD - KNIGHT OF DVD





Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ?
Autor: phantom1n8  -   Datum: 18.05.2005 18:11:05

> Ansonsten hat nun einmal die Post die
> Versandkosten vor den günstigen Preis der
> Onlinevideoanbieter gesetzt......

Aber genau darum geht es doch. Um so größer die mögliche Versandgröße ist, 10 Dvd's oder besser noch mehr, desto niedriger ist der Versandkostenanteil pro Dvd.

Bei 6 Dvd's oder weniger ist das völlig uninteressant, zumindest wenn man die verursachten Versandkosten berechnet bekommt.

Ich habe übrigens Invdeo auch richtig heavy genutzt. In 13 Monaten 660 Dvd's ausgeliehen. War genial. :-)

MfG

Das Phantom



Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ?
Autor: cgill  -   Datum: 18.05.2005 19:24:04

Also das Problem ist doch einfach das Porto und nicht die Kosten der Videothek.

Wenn man 10 DVDs auf einmal leihen kann brauche ich nur 4 mal Porto zu zahlen um 40 DVDs zu bekommen. Ausserdem muss ich halt nur einmal die Woche zum Briefkasten.

Wenn ich bei 6 DVDs bin brauche ich für 40 DVDs (naja eigentlich sind es dann 42 ;-) 7 Sendungen.

Das heisst die Portokosten sind mal knapp doppelt so hoch.

Ich bin ja bereit 40 Euro pro Monat für 40 DVDs zu zahlen.
Allerdings wenn die Paketgröße auf 6 beschränkt ist geht ja ca. 4 Euro pro Sendung mal 7 Sendungen = 28 Euro nur fürs Porto. Da bleiben halt nur 12 Euros für die Videothek über ...

Wenn die Paketgröße bei 10 DVDs liegt hat man nur noch 4*4=16 Euro fürs Porto und der Betrag der für die Videothek über bleibt steigt von 12 Euro auf 24.

Das ist doch doppelte Rendite für die Videothek bei eigentlich weniger Aufwand. Es ist doch bestimmt aufwändiger 7 einzelne Sendungen mit 6 DVDs fertig zu machen als 4 mit 10.

Ich raffe echt nicht warum die Videotheken bei 6 DVDs dicht machen. Richtig lohnend wird es doch eigentlich erst bei mehr DVDs.
Das Risiko für Verlust übernehme ich doch auch selbst und naja 10 DVDs sind ja auch nicht so richtig viel Wert dafür dürfte ich doch Kreditwürdig sein ...
Die ganzen Onlinevideotheken haben den Nachteil das der Versand halt Geld kostet und die Kosten werden geringer wenn ich viele DVDs auf einmal versende.



Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ?
Autor: Galahad  -   Datum: 18.05.2005 21:41:09

> Also das Problem ist doch einfach das Porto
> und nicht die Kosten der Videothek.
>
> Wenn man 10 DVDs auf einmal leihen kann
> brauche ich nur 4 mal Porto zu zahlen um 40
> DVDs zu bekommen. Ausserdem muss ich halt
> nur einmal die Woche zum Briefkasten.
>
> Wenn ich bei 6 DVDs bin brauche ich für 40
> DVDs (naja eigentlich sind es dann 42 ;-) 7
> Sendungen.
>
> Das heisst die Portokosten sind mal knapp
> doppelt so hoch.
>
> Ich bin ja bereit 40 Euro pro Monat für 40
> DVDs zu zahlen.
> Allerdings wenn die Paketgröße auf 6
> beschränkt ist geht ja ca. 4 Euro pro
> Sendung mal 7 Sendungen = 28 Euro nur fürs
> Porto. Da bleiben halt nur 12 Euros für die
> Videothek über ...
>
> Wenn die Paketgröße bei 10 DVDs liegt hat
> man nur noch 4*4=16 Euro fürs Porto und der
> Betrag der für die Videothek über bleibt
> steigt von 12 Euro auf 24.
>
> Das ist doch doppelte Rendite für die
> Videothek bei eigentlich weniger Aufwand.
> Es ist doch bestimmt aufwändiger 7 einzelne
> Sendungen mit 6 DVDs fertig zu machen als 4
> mit 10.
>
> Ich raffe echt nicht warum die Videotheken
> bei 6 DVDs dicht machen. Richtig lohnend
> wird es doch eigentlich erst bei mehr
> DVDs.
> Das Risiko für Verlust übernehme ich doch
> auch selbst und naja 10 DVDs sind ja auch
> nicht so richtig viel Wert dafür dürfte ich
> doch Kreditwürdig sein ...
> Die ganzen Onlinevideotheken haben den
> Nachteil das der Versand halt Geld kostet
> und die Kosten werden geringer wenn ich
> viele DVDs auf einmal versende.
>

Ungleich höher ist allerdings auch das Versandrisiko...sind 10 DVDs weg wird das richtig teuer und ohne Versandversicherung geht das nicht...
Leider gibt es wahrscheinlich mehr als genug Schlaumeier, die mal schnell 10 DVDs abgreifen  wollen.
Tschau
Sir Galahad - Knight of DVD



Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ?
Autor: x3Ray  -   Datum: 18.05.2005 21:45:34

Ich denke, das größte Problem ist die größere DVD-Masse, die benötigt wird, um mehrere Kunden gleichzeitig mit mehr als 6 DVDs zu versorgen. Die DVDs müssen mehr eingekauft werden und da kann es dann, je mehr DVDs verliehen werden, zur Notwendigkeit kommen, dass von einzelnen, sehr begehrten Titeln sehr viele Exemplare gekauft werden müssen.


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ?
Autor: Stefan  -   Datum: 18.05.2005 22:38:56

> Ich denke, das größte Problem ist die
> größere DVD-Masse, die benötigt wird, um
> mehrere Kunden gleichzeitig mit mehr als 6
> DVDs zu versorgen. Die DVDs müssen mehr
> eingekauft werden und da kann es dann, je
> mehr DVDs verliehen werden, zur
> Notwendigkeit kommen, dass von einzelnen,
> sehr begehrten Titeln sehr viele Exemplare
> gekauft werden müssen.

Genau, das denke ich auch. Wenn bei jedem Kunden immer 10 DVDs auf einmal sind, muss ja eine ungleich höhere Zahl von DVDs angeschafft werden. Wenn ich mal die 25 Euro aus den Palago-AGB als Beschaffungskosten für eine Verleih-DVD heranziehe, dann bräuchte eine Onlinevideothek mit 10.000 Kunden, die alle ständig 10 DVDs haben, alleine 2,5 Millionen Euro für die DVDs, die ständig bei den Kunden oder am Postweg sind, die DVDs im Lager noch gar nicht mitgerechnet!

Gruß
Stefan


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ?
Autor: 3D_Mark  -   Datum: 18.05.2005 23:04:56

Hallo,

die Portokosten sind wirklich nicht ohne -  z.B. Amango ist preislich vom Beitrag und Service (schnell und gute Titel) mit 12,90 für 3 Stück im Umlauf in Ordnung.
Ist es mir derzeit wert - aber die Versandkosten sind bei mir 3x so hoch !!!

Habe aber langsam und sicher den Eindruck, dass der Einzige, der wirklich mit den ganzen Onlinevideothekenkrams sein Geld verdient (und nicht kurz vor der Pleite steht),

die (gute) alte Post ist.

Das ganze erinnert mich immer mehr an eBay - für 5 Euro was ersteigert - 10 Euro Versandkosten.


Gruß 3D Mark



Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Alternativen zu invdeo für echten Power-Nutzer ?
Autor: scorsese  -   Datum: 19.05.2005 11:38:34

> > Ich denke, das größte Problem ist die
> > größere DVD-Masse, die benötigt wird,
> um
> > mehrere Kunden gleichzeitig mit mehr
> als 6
> > DVDs zu versorgen. Die DVDs müssen
> mehr
> > eingekauft werden und da kann es dann,
> je
> > mehr DVDs verliehen werden, zur
> > Notwendigkeit kommen, dass von
> einzelnen,
> > sehr begehrten Titeln sehr viele
> Exemplare
> > gekauft werden müssen.
>
> Genau, das denke ich auch. Wenn bei jedem
> Kunden immer 10 DVDs auf einmal sind, muss
> ja eine ungleich höhere Zahl von DVDs
> angeschafft werden. Wenn ich mal die 25
> Euro aus den Palago-AGB als
> Beschaffungskosten für eine Verleih-DVD
> heranziehe, dann bräuchte eine
> Onlinevideothek mit 10.000 Kunden, die alle
> ständig 10 DVDs haben, alleine 2,5
> Millionen Euro für die DVDs, die ständig
> bei den Kunden oder am Postweg sind, die
> DVDs im Lager noch gar nicht mitgerechnet!
>
> Gruß
> Stefan

... exakt, und genau DAS dürfte der Grund sein, warum der oft kritisierte Einzelversand bei Amango so schnell, zuverlässig und dauerhaft funktioniert...Je weniger DVDs gleichzeitig beim Kunden, desto kostensparender, effizienter und rentabler können die Versender arbeiten.