Thema: Der ideale DVD-Verleih?
Autor: Stefan  -   Datum: 02.06.2005 11:44:47

Wir haben vor längerer Zeit schon mal eine Umfrage gemacht, wie für euch das ideale DVD-Verleih-Konzept aussehen würde. Die Umfrage war damals leider rein quantitativ und lässt sich sehr schwer zusammenfassen, da die Vorstellungen weit auseinander gingen. Ich möchte deshalb heute hier noch einmal die Frage nach dem idealen DVD-Verleihkonzept stellen.

Da sich ein DVD-Verleih früher oder später auch wirtschaftlich für den Betreiber rechnen muss, machen Antworten wie "möglichst viele DVDs für möglichst wenig Geld" kaum Sinn. Deswegen lieber folgende Situation: Angenommen, jemand würde euch genug Eigenkapital zur Verfügung stellen, um euch mit einem Online-DVD-Verleih selbständig zu machen und ihr hättet nun die Aufgabe, ein Konzept zu erarbeiten, das einerseits eure eigenen Wünsche so gut wie möglich berücksichtigt, andererseits aber auch zumindest mittelfristig wirtschaftlich tragfähig ist (sprich: ab einer bestimmten Kundenzahl Gewinn macht) - wie würde das aussehen?

Die letzten Tage haben ja gezeigt, dass es neben der vielen (sicherlich auch oft berechtigten) Kritik an den DVD-Verleihern hier im Forum durchaus auch konstruktive Vorschläge gibt.

Wie würde euer Preismodell also aussehen? Wieviele DVDs würdet ihr gleichzeitig verschicken? Würdet ihr Porto verlangen und wenn ja wieviel? Wie hoch wäre eure monatliche  Gebühr? Würdet ihr die monatlichen Tauschvorgänge oder die Gesamtzahl von DVDs pro Monat begrenzen oder offen lassen? Gäbe es einen FSK18-Bereich? Würdet ihr eine Nische besetzen oder den Massenmarkt ansprechen?

Ich bin gespannt, wie euer Idealkonzept aussehen würde!

Gruß
Stefan


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Der ideale DVD-Verleih? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Der ideale DVD-Verleih?
Autor: scorsese  -   Datum: 02.06.2005 12:32:32

> Wir haben vor längerer Zeit schon mal eine
> Umfrage gemacht, wie für euch das ideale
> DVD-Verleih-Konzept aussehen würde. Die
> Umfrage war damals leider rein quantitativ
> und lässt sich sehr schwer zusammenfassen,
> da die Vorstellungen weit auseinander
> gingen. Ich möchte deshalb heute hier noch
> einmal die Frage nach dem idealen
> DVD-Verleihkonzept stellen.
>
>
>
> Da sich ein DVD-Verleih früher oder später
> auch wirtschaftlich für den Betreiber
> rechnen muss, machen Antworten wie
> "möglichst viele DVDs für möglichst wenig
> Geld" kaum Sinn. Deswegen lieber folgende
> Situation: Angenommen, jemand würde euch
> genug Eigenkapital zur Verfügung stellen,
> um euch mit einem Online-DVD-Verleih
> selbständig zu machen und ihr hättet nun
> die Aufgabe, ein Konzept zu erarbeiten, das
> einerseits eure eigenen Wünsche so gut wie
> möglich berücksichtigt, andererseits aber
> auch zumindest mittelfristig wirtschaftlich
> tragfähig ist (sprich: ab einer bestimmten
> Kundenzahl Gewinn macht) - wie würde das
> aussehen?
>
>
>
> Die letzten Tage haben ja gezeigt, dass es
> neben der vielen (sicherlich auch oft
> berechtigten) Kritik an den DVD-Verleihern
> hier im Forum durchaus auch konstruktive
> Vorschläge gibt.
>
>
>
> Wie würde euer Preismodell also aussehen?
> Wieviele DVDs würdet ihr gleichzeitig
> verschicken? Würdet ihr Porto verlangen und
> wenn ja wieviel? Wie hoch wäre eure
> monatliche  Gebühr? Würdet ihr die
> monatlichen Tauschvorgänge oder die
> Gesamtzahl von DVDs pro Monat begrenzen
> oder offen lassen? Gäbe es einen
> FSK18-Bereich? Würdet ihr eine Nische
> besetzen oder den Massenmarkt ansprechen?
>



Ich würds so simpel und transparent wie möglich machen. Nix is kontraproduktiver als 17 verschiedene Verleihmodelle, die dann auch noch alle paar Monate a la OVIDEO modifiziert werden.

Wichtig vorab:

- Keine Kaution

- Qualitätsführerschaft kommt vor Preisführerschaft

- FSK 18 natürlich inklusive, kein Zuschlag-Kram oder so

- Keine Beschränkung der Verleihdauer


2 Modelle:

Kleines Paket: 6,90 Grundgebühr + 1,50 je 1 DVD im EINZELversand. Macht bei 8 DVD im Monat 2,36 / Stück.

Großes Paket: 9,90 Grundgebühr + 2,50 je 2 DVD im DOPPELversand. Macht bei 16 DVD im Monat 1,86 / Stück.

Vermarktung:

- Pflicht: Massenmarkt ansprechen durch großes Titelangebot, alle im Verleih erhältlichen Titel sind verfügbar. Klar auf Family-Tauglichkeit hinweisen. FSK 18-Bereich bestens schützen. Marketing analog Amango-Strategie.

- Kür: Lukrative Nischen besetzen, USPs  schaffen und klar im Markt kommunizieren. Insbesondere seh ich zwei lukrative Zielmärkte:  Großes Spieleangebot plus sehr großes Hardcore-Erotik-Angebot. Beide Submärkte werden durch zielgruppenspezifische Kampagnen auf relevanten Websites angesprochen.    

Das wärs, irgendwelche Investoren hier, die bei mir einsteigen wollen ;-)) ??


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Der ideale DVD-Verleih? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Der ideale DVD-Verleih?
Autor: phantom1n8  -   Datum: 02.06.2005 13:24:48

Um ein Preismodell das sich rechnet erarbeiten zu können, müsste man erstmal wissen, was Dvd's, oder evtl. auch Musik-CD's, PC-Spiele, Konsolenspiele etc mit Verleihrecht jeweils kosten.

Kann da jemand was dazu sagen?



Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Der ideale DVD-Verleih? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Der ideale DVD-Verleih?
Autor: underworld  -   Datum: 02.06.2005 13:28:32

> Um ein Preismodell das sich rechnet
> erarbeiten zu können, müsste man erstmal
> wissen, was Dvd's, oder evtl. auch
> Musik-CD's, PC-Spiele, Konsolenspiele etc
> mit Verleihrecht jeweils kosten.
>
> Kann da jemand was dazu sagen?
>

DVDs mit Verleihrecht kosten mehr als im Handel. Neue Titel ca. 25 - 30 Euro. Großabnehmer wie große Online-Verleiher können aber zum Teil erhebliche Rabatte durchsetzen und kriegen neue Verleihtitel manchmal für unter 20 Euro.


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Der ideale DVD-Verleih? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Der ideale DVD-Verleih?
Autor: natamey  -   Datum: 02.06.2005 14:02:01

Da brauchst Du aber einen Investor der ein paar Millionen Euro locker macht, inklusive Werbung, Software und Filmbestand. Wieviel Kopien glaubst du denn zu brauchen, sagen wir mal um 10000 Kunden zu bedienen ?

Gruss natamey


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Der ideale DVD-Verleih? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Der ideale DVD-Verleih?
Autor: paul79  -   Datum: 02.06.2005 14:15:42

> Ich bin gespannt, wie euer Idealkonzept
> aussehen würde!
>

Da streiten in mir zwei Meinungen. Folgendes aus meiner Bisherigen Sicht des Kunden.

Da bei fast allen Verlehern die Protokosten den Großteil ausmachen (Amango 1,68 pro DVD macht bei 20 DVDs Im Monat schon 33,60€, Invdeo mit 3,85 pro Sendung macht bei 4 Sendungen (24 DVDs) 15,40€). Ich würde deshalb versuchen möglichst große Pakete (20 bis 25 DVDs) auf einmal zu verschicken die man max. ein- oder zweimal im Monat tauschen kann. Vorteile dieser Methode wären:
- Geringe Portokosten wegen weniger Anzahl Sendungen
- Geringere Personalkosten, da Kunden weniger oft tauschen
- Bequemer für Kunden, da weniger Postgänge
Natürlich bin ich mir auch über die Nachteile im Klaren:
- Da viele DVDs auf einmal beim Kunden müssten  mehr DVDs gekauft werden -> höhere Kosten die allerdings wenigstens als Sicherheit vorhanden wären. Wenn ich Geld für Porto ausgebe ist das Geld weg. Wenn ich Geld für DVDs ausgebe habe ich die DVDs als Sicherheiten für die Bank.
- Höheres Risiko bei Verlust. Geht eine Sendung verloren sind gleich mal 500€ weg (25 DVDs je 20€).

Als Kunde ist für mich nur interessant was ich insgesamt bezahlen muss. Mir ist es egal ob ich 5€ für den Verleih bezahle und 30€ Porto oder 30€ für den Verleih und 5€ Porto. Deswegen meine Überlegung lieber wenige Große Pakete als viele kleine zu verschicken.

Als Preis für z.B. einmal im Monat 25DVDs zu tauschen würde ich mir ca. 35€ bis 40€ pro Monat rechnen.

Das ist wie gesagt nur meine Idee aus Kundensicht. Da ich von BWL und co. keine Ahnung habe weiß ich nicht ob sich sowas rechnen würde.

Ich würde mich über Euere Komentare freuen!

Gruß
Paul


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Der ideale DVD-Verleih? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Der ideale DVD-Verleih?
Autor: klingsor  -   Datum: 02.06.2005 14:36:24


> - Da viele DVDs auf einmal beim Kunden
> müssten  mehr DVDs gekauft werden
> -> höhere Kosten die allerdings
> wenigstens als Sicherheit vorhanden wären.
> Wenn ich Geld für Porto ausgebe ist das
> Geld weg. Wenn ich Geld für DVDs ausgebe
> habe ich die DVDs als Sicherheiten für die
> Bank.



Du sagst es: Je größer die Pakete, die du rausschickst, desto gewaltiger der Kapitalbedarf bei der Beschaffung. Ich denk mal, die bei Amango sind auch deshalb so solide, weil sie das System - aus Unternehmenssicht - optimiert haben mit Einzelversand.

Versender mit großen Paketen sind entweder kapuut (INVDEO) oder haben mehr oder weniger große Service-Probleme (OVIDEO, neue INVDEO).

Aber dein Extrem-Beispiel mal durchgerechnet: Wenn ich auch nur 10.000 Kunden hab, die 25 DVDs kriegen und dann einmal im Monat tauschen, müsste ich ja sage und schreibe allein 250.000 DVDs im Bestand haben, die entweder beim Kunden oder auf dem Postweg vom/zum Kunden sind...

So ne Idee mag aus Kundensicht ja reizvoll sein, aber hier gehts ja - ausnahmsweise - mal darum, schlüssige Modelle zu entwickeln, die aus Verleihersicht attraktiv UND profitabel sind.


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Der ideale DVD-Verleih? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Der ideale DVD-Verleih?
Autor: scorsese  -   Datum: 02.06.2005 14:48:28

> Da brauchst Du aber einen Investor der ein
> paar Millionen Euro locker macht, inklusive
> Werbung, Software und Filmbestand. Wieviel
> Kopien glaubst du denn zu brauchen, sagen
> wir mal um 10000 Kunden zu bedienen ?
>
> Gruss natamey

Weiß ich nicht genau, ganz grob geschätzt vielleicht 30.000 DVD bei 10.000 Kunden. Weiß jemand, wieviele DVDs Amango hat bei aktuell ca. 30.000 Kunden?

Und ja, die Investionen in dem Geschäft sind gewaltig, und der RoI wird sich erst Jahre nach dem Launch einstellen. Netflix hat in den USA mehrere 100 Millionen Dollar verbraten, die sie erst über den Börsengang wiederb zum Teil reingeholt haben. Inzwischen sind die zwar operativ profitabel, aber halt noch brutal verschuldet.

Fürs schnelle Geld ist das Geschäft jedenfalls sicher nix.  


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Der ideale DVD-Verleih? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Der ideale DVD-Verleih?
Autor: Stefan  -   Datum: 02.06.2005 15:26:34

Also wenn ich mal aus Kundensicht sprechen darf, finde ich mehrere kleine Pakete (3x1 oder 2x2), von denen ich mindestens eines während der Tauschzeit zu Hause behalten darf, immer noch attraktiver als wenige große. Ich bin kein Typ, der mal einen DVD-Abend macht, an dem 4 DVDs hintereinander gekuckt werden. Ich schaue maximal eine DVD pro Abend und das auch nicht jeden Abend, denn es gibt ja noch so viele schöne andere Dinge, die man tun kann, wie Biergarten, Kino, Kneipe usw. Mir ist also wichtig, wenn ich wirklich mal eine DVD sehen will, dass dann auch eine da ist und nicht gerade alle am Versandweg sind. Von daher sind mir alle Modelle sympatisch, bei denen ich nicht alle DVDs auf einmal zurückschicken muss, sondern möglichst schnell, nach 1-2 gesehenen DVDs, einen Teil zurückschicken kann und einen anderen Teil zu Hause behalte. Dass das bei anderen Leuten, die vielleicht einmal pro Woche einen DVD-Abend machen, an dem Sie dann möglichst viele DVDs hintereinander anschauen, anders sein kann, ist klar.

Gruß
Stefan


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Der ideale DVD-Verleih? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Der ideale DVD-Verleih?
Autor: Stefan  -   Datum: 02.06.2005 15:36:51

> Weiß ich nicht genau, ganz grob geschätzt
> vielleicht 30.000 DVD bei 10.000 Kunden.
> Weiß jemand, wieviele DVDs Amango hat bei
> aktuell ca. 30.000 Kunden?

In der Pressemitteilung zur Kooperation mit Tomorrow/Focus (vom April) war von 100.000 Kopien die Rede. Als ich bei Amango war, war ich erstaunt, wie viele DVDs da am Lager liegen, ich dachte immer, dass so viele bei den Kunden sind, dass im Lager fast nichts mehr übrigbleibt...

Gruß
Stefan


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Der ideale DVD-Verleih? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Der ideale DVD-Verleih?
Autor: iguana  -   Datum: 02.06.2005 15:50:46

Ich denke auch, daß man nach "Guckverhalten"
seine Auswahl treffen sollte.

Für Einzel- DVD´s finde ich alle Onlineversender recht teuer. Da bin ich bei meiner lokalen Videothek besser aufgehoben, somal die auch diverse Aktionen haben, die wöchentlich wechseln. Ne Tasse Kaffe gibts da auch schon mal umsonst.

Derzeit bin ich bei Amango, hatte bisher keine Probleme. Werde da aber wohl kündigen, wenn meine lokale Videothek auf Videotaxi umsattelt. Das ist allemal billiger und ich kann auch kurzfristig telefonisch anfragen ob gerade neue Filme verfügbar sind.


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Der ideale DVD-Verleih? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Der ideale DVD-Verleih?
Autor: mages  -   Datum: 02.06.2005 16:30:56

also ich möchte eine möglichst große auswahl an filmen zu hause liegen haben.
ich schaue auch nur 2-4 filme pro woche.
ich würde gesehene filme auch sofort im tausch gegen neue zurücksenden, wenn das porto nicht so hoch wäre.
wunschlisten mag ich und es stört mich auch nicht, wenn der 234. titel geliefert wird. schlieslich sind dies ja alles wunschtitel ;-)
wichtig ist; serien in der richtigen reihenfolge!
ich will auch seltene randgruppenfilme sehen.
aufschlag auf erotik>18 filme find ich gut, da ich die nicht sehen will und deshalb auch nicht mitbezahlen will :-P

kaution will ich keine mehr bezahlen, da mir das zu unsicher ist. justizia ist mir zu blind in dieser sache.


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Der ideale DVD-Verleih? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Der ideale DVD-Verleih?
Autor: KIN06  -   Datum: 02.06.2005 19:00:34

Ich persönlich finde eine Flatrate mit Pausch-Betrag nicht so gut, da der Verleiher so immer in Versuchung ist, die Laufzeiten zu verzögern. Insofern finde ich eine Versandgebühr ehrlicher.

Am besten - weil am besten nachvollziehbar - wäre es, wenn man ganz ohne Grundgebühr und Porto einen festen Betrag pro DVD bezahlen müsste.
Fair für beide Seiten wäre etwa ein Betrag von 2,- Euro pro DVD.
Leiht man 8 zahlt man 16,-.
Leiht man 15 zahlt man 30,-.

Damit ein Leihen ohne Zeitbegrenzung möglich ist und damit der Verleiher eine gewisse Umsatzsicherheit hat, müsste er
einen Mindestumsatz von etwa 10,- Euro im Monat fordern.

Senden per Briefpost, Umlaufzeiten so schnell wie bei Amango.

Der Kunde kann wählen, ob er 1, 2 oder 4 DVD's gleichzeitig geschickt bekommen möchte (hier könnte der Mindestumsatz variieren).
Der Preis bleibt aber immer bei 2,- Euro pro DVD.

Wenn Wunschliste, dann nur, wenn der Kunde auch klar erkennen kann, wie lange er in etwa auf eine bestimmte DVD warten muss.

Angebotsfülle von Netleih oder Amango.
Email-Support sollte stets eine konkrete Antwort geben und keine Standart-Mails verschicken.

So oder ähnlich sollte der ideale DVD-Verleih aussehen.



Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Der ideale DVD-Verleih? - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Der ideale DVD-Verleih?
Autor: EinZauberwesen  -   Datum: 13.06.2005 20:49:16

Eigentlich gehört zur TCO-Berechnung wesentlich mehr als nur die Material- oder Lizenzkosten der DVDs. Dazu gehören auch Lagerkosten, Miete, Strom, Mitarbeiter PCs, Sonstige Hardware, Server, Standleitung (evtl. Betrieb im RZ eines Providers), Personalkosten, Büromaterial, evtl. Fuhrpark, etc. pp.

Der Break-Even sollte in der Regel nach spätestens drei Jahren ereicht sein.

Die Kundenanzahl muss in dieser Zeit stehts anwachsen. Die Lagerumschlagszeit muss sich rapide verkürzen. Nur dann hat das Geschäft eine solide Zukunft und findet weitere potentielle Geldgeber (u.A. auch Banken) oder Interessenten.

Damit das erreicht wird muss zeitgleich auch eine zielstrebige, vernünftige kosten- und nutzerorientierte Strategie gefahren werden. Werbung und Partnerschaften sollten ausgebaut werden.

In den ersten Jahren sollten die DVDs günstiger angeboten werden. Z.B. monatliche Pauschale i.H.v. 6,99 (gleichzeitig 4 DVDs) oder 10,50 (gleichzeitig 8 DVDs) zzgl. 2,50 bzw. 3,50 Versand. Den Versand müsste der Kunde tragen. Umtausch beliebig oft.

Später könnte die Grundgebühr etwas erhöht werden. Die DVD-Aufsplittung könnte bei unveränderter Grundgebühr um eine oder zwei DVDs verkleinert werden. Ein Premium Angebot sollte dann mit z.B. 10 DVD gleichzeitig als weiterer Anreiz eingeführt werden.
Bestandskunden erhalten bei den neuen Konditionen für eine Übergangszeit einen Rabatt. Neue Kunden nicht. Werbung durch Bestandkunden sollte in Form von mehr gleichzeitigen DVDs belohnt werden. Eine gute Werbung ist immer noch die Mundpropaganda.