Thema: InVDeo/Palago will nicht zahlen
Autor: Acw666  -   Datum: 22.07.2005 15:19:51

Hallo, Ich habe folgendes Problem.
Da InVDo/Palago mich nicht mehr beliefert hat habe ich dort mehrfach angerufen unter der 0900er NR.
Mir wurde gesagt das Ich in der Falschen Abteilung sein und das man mich zurückrufen würde. Das ging mehrere Tage so ohne das Ich zurück gerufen wurde. Beim letzten gespräch habe  
Ich gesagt das wenn der Rückruf nicht erfolg, Ich fristlos kündigen würde und die Beträge stornieren würde.
Darauf wurde mir gesagt das "dies nicht das dümmste sei". Das hatte ich aber auch einmal in einen anderen Thread hier im Forum geschrieben. Also habe Ich am 15.7.05 fristlos gekündigt aufgrund des vertragsbruches von InVDeo/Palago. Die E_mails verweisst aber auf den 13.8.05 ,das wäre das Kündigungsdatum gewesen wenn kein Vertragsbruch begangen worden wäre.
Interessant ist aber das Anfang Juli schon bei der Kündigungsoption 13.8.05 stand aber das nur am Rande.
Heute wollte Ich schauen ob sich bei den Persönlichen Daten etwas getan hat und musste feststellen das ich mich nicht einloggen kann,
also habe ich die Telefonnummer angerufen die mir hier im Forum genannt wurde (vielen dank dafür)Da wurde mir gesagt das sie die Abogebühr behalten werden da das ABO bis zum 13.8.05 laufen würde.
Auf den Hinweis das sie Vertragsbruch begonnen haben hat InVDeo/Palago so getan als ob sie nichts wüssten. Mir wurde auch gesagt das Ich nicht beliefert werden würde da die Kündigung fristlos war.
Meine Fragen:
1. Wenn InVDeo/Palago mich nicht beliefert weil es eine fristlose Kündigung war, dürfen Sie doch wohl kaum das ABO bis zum 13.8.05 berechnen oder?

2. Da es ein Vertragsbruch von InVDeo/Palago war bin Ich logischerweise nicht mehr an die AGB's gebunden da ja kein Vertrag mehr zwischen InVDeo/Palago und mir besteht, oder ist das falsch?

3. Wenn Ich die Gebühr jetzt storniere würde InVdeo mir das in Rechnung stellen (Sie würden nichts von mir bekommen) Ist InVDeo/Palago dazu berechtigt obwohl Sie den Vertragsbruch begonnen haben?

4. Ist es legal das InVDeo/Palago mich nicht mehr beliefert aufgrund der fristlosen Kündigung obwohl das ABO noch bis zum 13.8.05
laufen soll?

Ich kann nur allen von der Firma abraten Ich und einige die Ich kenne sind geheilt.


Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, vielen Dank im vorraus.

MfG
Acw666
  


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen
Autor: Stefan  -   Datum: 22.07.2005 16:19:31

> 1. Wenn InVDeo/Palago mich nicht beliefert
> weil es eine fristlose Kündigung war,
> dürfen Sie doch wohl kaum das ABO bis zum
> 13.8.05 berechnen oder?
>
> 2. Da es ein Vertragsbruch von
> InVDeo/Palago war bin Ich logischerweise
> nicht mehr an die AGB's gebunden da ja kein
> Vertrag mehr zwischen InVDeo/Palago und mir
> besteht, oder ist das falsch?
>
> 3. Wenn Ich die Gebühr jetzt storniere
> würde InVdeo mir das in Rechnung stellen
> (Sie würden nichts von mir bekommen) Ist
> InVDeo/Palago dazu berechtigt obwohl Sie
> den Vertragsbruch begonnen haben?
>
> 4. Ist es legal das InVDeo/Palago mich
> nicht mehr beliefert aufgrund der
> fristlosen Kündigung obwohl das ABO noch
> bis zum 13.8.05
> laufen soll?

Ich bin kein Anwalt, aber aus meiner Sicht kann man dir nicht einerseits sagen, dass du die Abogebühr noch bis 13.8. zahlen musst, weil so lange das Abo noch läuft, dich aber andererseits nicht mehr beliefern, weil du fristlos gekündtigt hast. Man kann nicht einerseits deine Leistung (die Abogebühr) einbehalten, die Gegenleistung aber verweigern.

Wenn du die Abogebühr zurückbuchen lässt und inVDeo auf das Zahlen der Gebühr besteht, müssten sie das dann im Zweifel vor Gericht durchsetzen.

Gruß
Stefan


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen
Autor: sunshine  -   Datum: 22.07.2005 16:28:49

Hallo,

ich habe gerade diesen Bericht, dar natürlich für die betreffende Person nicht gerade erfreulich ist, gelesen und wollte dazu folgendes sagen:

Aus eigener Erfahrung weiss ich, wie schwer es ist den AGbs einer Firma zu widersprechen, solange der Vertrag zwischen beiden Parteien besteht.

Es ist immer schwer etwas nachzuweisen, zumindest wenn man nix schriftliches in der Hand hat.
Offensichtlich hat er dies nicht.
Ich würde empfehlen die Sache auf sich beruhen zu lassen.
Denn man sollte mal gegenüberstellen: Wie hoch ist der Aufwand gegenüber dem was man evtl. damit erreicht!

So wie er schreibt endet der Vertrag zum 13.08., d.h. solange ist er auch an die AGBs gebunden.
Ein Vertragsbruch nachzuweisen wird sicherlich nicht einfach, da die Firmen sich in einer solchen Hinsicht immer genügend abgesichert haben.
Ich habe mir auch gerade mal die AGBs von inVDeo angesehen und da steht eindeutig drin, dass man immer nur zum Ende der Bezahlperiode kündigen kann, was bei ihm sicherlich der 13.08. ist.
Und da er offensichtlich erst am 15.07. die Kündigung entgültig "ausgesprochen" hat, wird ihm nichts anderes übrig bleiben als dies zu akzeptieren.
Wie schon gesagt, ob hier ein Grund für eine fristlose Kündigung vorliegt wird ohne größeren Äger und Aufwand nicht nachzuweisen sein.
Ich denke mal der Aufwand wird sich echt nicht lohnen.

Ich habe vor kurzem erst eine solche Erfahrung gemacht und gebracht es nicht viel.

Da ich nicht weiss, wie genau er gekündigt hat, kann ich zu dem Lieferstopp nichts weiter sagen.
Sollte er mit dem Wort fristlos gekündigt haben, liegt es denke ich für jeden Nahe, dass er keine weiteren Filme mehr haben möchte.
Das Vertragsende kann man dadurch aber auch nicht verschieben, denn wahrscheinlich hätte er auch mit der Möglichkeit der Weiterbelieferung kündigen können, wenn er sich anders ausgedrückt hätte.

Um es mal auf den Punkt zu bringen:
Ich würde mich gar nicht weiter mit der Sache auseinandersetzen und es auf sich beruhen lassen, denn ich denke mal rechtlich wird er nicht viele Chancen haben.
Wie schon gesagt, ich spreche da aus eigener Erfahrung.






Hallo, Ich habe folgendes Problem.
> Da InVDo/Palago mich nicht mehr beliefert
> hat habe ich dort mehrfach angerufen unter
> der 0900er NR.
> Mir wurde gesagt das Ich in der Falschen
> Abteilung sein und das man mich zurückrufen
> würde. Das ging mehrere Tage so ohne das
> Ich zurück gerufen wurde. Beim letzten
> gespräch habe  
>  Ich gesagt das wenn der Rückruf nicht
> erfolg, Ich fristlos kündigen würde und die
> Beträge stornieren würde.
> Darauf wurde mir gesagt das "dies nicht das
> dümmste sei". Das hatte ich aber auch
> einmal in einen anderen Thread hier im
> Forum geschrieben. Also habe Ich am 15.7.05
> fristlos gekündigt aufgrund des
> vertragsbruches von InVDeo/Palago. Die
> E_mails verweisst aber auf den 13.8.05 ,das
> wäre das Kündigungsdatum gewesen wenn kein
> Vertragsbruch begangen worden wäre.
> Interessant ist aber das Anfang Juli schon
> bei der Kündigungsoption 13.8.05 stand aber
> das nur am Rande.
> Heute wollte Ich schauen ob sich bei den
> Persönlichen Daten etwas getan hat und
> musste feststellen das ich mich nicht
> einloggen kann,
> also habe ich die Telefonnummer angerufen
> die mir hier im Forum genannt wurde (vielen
> dank dafür)Da wurde mir gesagt das sie die
> Abogebühr behalten werden da das ABO bis
> zum 13.8.05 laufen würde.
> Auf den Hinweis das sie Vertragsbruch
> begonnen haben hat InVDeo/Palago so getan
> als ob sie nichts wüssten. Mir wurde auch
> gesagt das Ich nicht beliefert werden würde
> da die Kündigung fristlos war.
> Meine Fragen:
> 1. Wenn InVDeo/Palago mich nicht beliefert
> weil es eine fristlose Kündigung war,
> dürfen Sie doch wohl kaum das ABO bis zum
> 13.8.05 berechnen oder?
>
> 2. Da es ein Vertragsbruch von
> InVDeo/Palago war bin Ich logischerweise
> nicht mehr an die AGB's gebunden da ja kein
> Vertrag mehr zwischen InVDeo/Palago und mir
> besteht, oder ist das falsch?
>
> 3. Wenn Ich die Gebühr jetzt storniere
> würde InVdeo mir das in Rechnung stellen
> (Sie würden nichts von mir bekommen) Ist
> InVDeo/Palago dazu berechtigt obwohl Sie
> den Vertragsbruch begonnen haben?
>
> 4. Ist es legal das InVDeo/Palago mich
> nicht mehr beliefert aufgrund der
> fristlosen Kündigung obwohl das ABO noch
> bis zum 13.8.05
> laufen soll?
>
> Ich kann nur allen von der Firma abraten
> Ich und einige die Ich kenne sind geheilt.
>
>
> Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, vielen Dank
> im vorraus.
>
> MfG
> Acw666
>   


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen
Autor: Stefan  -   Datum: 22.07.2005 16:35:57

> Da ich nicht weiss, wie genau er gekündigt
> hat, kann ich zu dem Lieferstopp nichts
> weiter sagen.
> Sollte er mit dem Wort fristlos gekündigt
> haben, liegt es denke ich für jeden Nahe,
> dass er keine weiteren Filme mehr haben
> möchte.

Diesen Punkt sehe ich definitiv anders: Man kann entweder eine fristlose Kündigung akzeptieren, die Belieferung einstellen und auf die Abogebühr verzichten. Oder man kann dem Kunden mitteilen, dass man die fristlose Kündigung nicht akzeptiert, das Abo zum 13.8. endet, er die Gebühr noch zahlen muss und den Kunden weiterbeliefern.

Würdest du es denn als rechtens erachten, wenn jemand ein Jahresabo einer Zeitung abschließt und nach einem Monat fristlos kündigt, obwohl es der Vetrag nicht vorsieht, dass dann die Belieferung mit den Zeitungen einfach eingestellt wird, die Abogebühren jedoch bis zum Jahresende weiterhin berechnet werden?

Gruß
Stefan


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen
Autor: sunshine  -   Datum: 22.07.2005 16:55:36

Ja sicher ist es nicht gerecht für einen Aussenestehenden aber ich denke trotzdem dass sich der Aufwand nicht lohnen wird.

Ich würde höchstens versuchen den Lieferstopp wieder rückgängig zu machen.
Ich glaube nicht, dass die Leute dort gar nicht mit sich reden lassen.

Gruß



> > Da ich nicht weiss, wie genau er
> gekündigt
> > hat, kann ich zu dem Lieferstopp
> nichts
> > weiter sagen.
> > Sollte er mit dem Wort fristlos
> gekündigt
> > haben, liegt es denke ich für jeden
> Nahe,
> > dass er keine weiteren Filme mehr
> haben
> > möchte.
>
> Diesen Punkt sehe ich definitiv anders: Man
> kann entweder eine fristlose Kündigung
> akzeptieren, die Belieferung einstellen und
> auf die Abogebühr verzichten. Oder man kann
> dem Kunden mitteilen, dass man die
> fristlose Kündigung nicht akzeptiert, das
> Abo zum 13.8. endet, er die Gebühr noch
> zahlen muss und den Kunden
> weiterbeliefern.
>
> Würdest du es denn als rechtens erachten,
> wenn jemand ein Jahresabo einer Zeitung
> abschließt und nach einem Monat fristlos
> kündigt, obwohl es der Vetrag nicht
> vorsieht, dass dann die Belieferung mit den
> Zeitungen einfach eingestellt wird, die
> Abogebühren jedoch bis zum Jahresende
> weiterhin berechnet werden?
>
> Gruß
> Stefan


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen
Autor: Acw666  -   Datum: 22.07.2005 16:56:10

> > Da ich nicht weiss, wie genau er
> gekündigt
> > hat, kann ich zu dem Lieferstopp
> nichts
> > weiter sagen.
> > Sollte er mit dem Wort fristlos
> gekündigt
> > haben, liegt es denke ich für jeden
> Nahe,
> > dass er keine weiteren Filme mehr
> haben
> > möchte.


Also Ich habe per E-Mail gekündigt.

Ich denke langsam das es von InVDeo/Palago Hinhaltetaktik war als sie mir tagelang gesagt haben das sie zurückrufen.

Es geht um die Summe von 16,39€ für das Abo da Ich 25% Rabatt bekommen habe.
( Zu dem Rabatt fällt mir ein das mir gesagt wurde das er nicht mehr zählt wenn man einmal gekündigt haben sollte. Unter Lebzeit verstehe ich etwas anderes.)

Ich weis nicht ob die wegen dem für InVDeo/Palago geringen Betrag schon vor Gericht gehen könnten.
Die telefonate können anhand der Telefonrechnung belegt werden aber leider nicht die Dialoge.
Dadurch das Ich ALG2-Empfänger bin ist es viel Geld für mich aber Ich kann mir auch nicht erlauben die kosten zu tragen falls InVDeo/Palago sich zu geschickt abgesichert hat.
Der normale Menschenverstand sagt das Sie mene Abo-Gebühr bezahlen müssen oder mich beliefern müssen. Nur sieht es das Gesetz auch so?

Ich bedanke mich schonmal bei allen, die sich mit dem Problem beschäftigen.

MfG
Acw666


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen
Autor: Acw666  -   Datum: 22.07.2005 17:14:35

So Ich habe gerade nochmal mit InVDeo/Palago
telefoniert und habe den Wiederspruch erläutert.
Wir haben uns jetzt darauf geeinigt das Ich doch weiter beliefert werde bis zum 13.8.05.
Jetzt bin Ich nur gespannt ob Ich auch wirklich beliefert werde.

Danke an Sunshine für den Tip
>
> MfG
> Acw666


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen
Autor: sunshine  -   Datum: 22.07.2005 17:18:12

Na das hört sich doch gut an.
Ich denke mal wenn man es richtig anstellt kann man mit den Leuten dort schon reden.



> So Ich habe gerade nochmal mit
> InVDeo/Palago
> telefoniert und habe den Wiederspruch
> erläutert.
> Wir haben uns jetzt darauf geeinigt das Ich
> doch weiter beliefert werde bis zum
> 13.8.05.
> Jetzt bin Ich nur gespannt ob Ich auch
> wirklich beliefert werde.
>
> Danke an Sunshine für den Tip
> >
> > MfG
> > Acw666


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen
Autor: pontifax_maximus  -   Datum: 23.07.2005 22:13:10

vergiss es, das hat methode!
habe auch eine solche ueble erfahrung gemacht.
(siehe aelteren thread 'nachschlag')
ich bekam fuer ueber 25 eur genau 6 filme, davon 4 funktionierende.
die vertrauen darauf, dass ein wesentlicher teil der kundschaft resigniert. das rechnet sich, ganz ausser frage.

um was wollen wir wetten, dass die truppe noch so manches mal auf diese weise auf sich aufmerksam macht?
vielleicht hilft ja heise-tv mit der rubrik 'vorsicht kunde':-)




Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen
Autor: mages  -   Datum: 26.07.2005 17:06:10

traurige sache das :-(

so weit ich die agb verstanden habe gibt es bei invdeo die möglichkeit des sofortigen lieferstop bei kündigung.
der sinn der sache ist, dass man nicht versehentlich dvds über die abozeit hinaus zu hause hat und dann teuer nachzahlen müsste.
evtl hat invdeo den kundenwunsch so interpretiert.

nochwas, weil es nebenbei erwähnt wurde:
auf lebenszeit bezieht sich im normalfall nicht auf den kunden ;-) schön wärs.
wenn man glück hat, bezieht es sich auf die firma, was aber gerade bei invdeo zeigt, dass auch diese evtl kürzer sein kann als 100 jahre.
im schlimmsten fall bezieht sie sich auf das produkt selbst und ein produktlebenszyklus kann zb. auch nur 1 jahr dauern.
aber das nur mal so am rande...



Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: InVDeo/Palago will nicht zahlen
Autor: Acw666  -   Datum: 26.07.2005 17:59:39

> traurige sache das :-(
>
> so weit ich die agb verstanden habe gibt es
> bei invdeo die möglichkeit des sofortigen
> lieferstop bei kündigung.
> der sinn der sache ist, dass man nicht
> versehentlich dvds über die abozeit hinaus
> zu hause hat und dann teuer nachzahlen
> müsste.
> evtl hat invdeo den kundenwunsch so
> interpretiert.
>
> nochwas, weil es nebenbei erwähnt wurde:
> auf lebenszeit bezieht sich im normalfall
> nicht auf den kunden ;-) schön wärs.
> wenn man glück hat, bezieht es sich auf die
> firma, was aber gerade bei invdeo zeigt,
> dass auch diese evtl kürzer sein kann als
> 100 jahre.
> im schlimmsten fall bezieht sie sich auf
> das produkt selbst und ein
> produktlebenszyklus kann zb. auch nur 1
> jahr dauern.
> aber das nur mal so am rande...
>

Hi,
also theoretisch soll Ich wieder beliefert werden.
Da die Computersoftware dieses aber wohl irgendwie nicht zulassen wollte habe Ich ein neuen Account erhalten der bis zum 24.8 läuft und eine Portogutschrift für eine Lieferung.
Ich bin mal gespannt ob Ich was bekomme, sobald Ich eine Lieferung bekomme werde ich das Porto für die zweite Lieferung überweisen und mehr nicht, der Supprot war damit einverstanden. Der eine Monat läuft ohne Einzugsermächtigung, Ich denke weil es auch ein neuer Account ist.

Der Begriff "lebzeit" ist leider sehr variabel, da gebe Ich dir völlig Recht.
Jeder sieht den Begriff anders und so ist die Firma rechtlich wieder abgesichert.

MfG
Acw666