Thema: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40%
Autor: Stefan  -   Datum: 22.11.2005 14:54:51

Wie mehrere Medien berichten, sagt die Studie "The Outlook for DVD Rental: A strategic analysis of the European and US markets" eines britischen Marktforschungsinstituts dem Online-DVD-Verleih in Deutschland und Europa eine große Zukunft voraus.

So sollen im Jahr 2009 mehr als 40% aller DVDs in Deutschland online ausgeliehen werden. Nur Großbritannien wird hier mit über 50% ein noch höherer Wert prognostiziert. Das eigentlich erstaunliche ist jedoch, dass im Mutterland des DVD-Verleih per Internet, den USA, das Onlinegeschäft im Jahr 2009 lediglich 25% des gesamten DVD-Verleihmarkts ausmachen soll.

Noch ist dieses Verhältnis allerdings umgekehrt: In diesem Jahr sollen in Europa etwa 45 Millionen DVDs per Post an Kunden geschickt werden, in den USA sind es mehr als 381 Millionen DVDs. Der weltweite Markt generiert bereits einen Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde Dollar.




Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40% - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40%
Autor: c7213525  -   Datum: 22.11.2005 18:38:04

Das kann ich mir kaum vorstellen:
Schließlich gibt es neben den Internet-Verleihern und den Videotheken auch noch die Automaten, bei denen man DVDs für einen Euro ausleihen kann. Den Preis können Internet-Verleiher nur bei Abnahme relativ großer Mengen toppen. Außerdem ist die Verfügbarkeit von aktuellen Titeln im Automaten wesentlich besser. Wenn die Verleihdauer nur wenige Stunden lang ist, werden wesentlich weniger DVDs pro Kunden benötigt, als bei einer Verleihdauer von wenigen Tagen.

Mich reizt bei Internet-Videotheken das tiefe Angebot. Blockbuster hole ich mir schnell und günstig am Automaten. Aber das wird nach meiner Meinung auch in Zukunft ein Nischenmarkt bleiben.


> Wie mehrere Medien berichten, sagt die
> Studie "The Outlook for DVD Rental: A
> strategic analysis of the European and US
> markets" eines britischen
> Marktforschungsinstituts dem
> Online-DVD-Verleih in Deutschland und
> Europa eine große Zukunft voraus.
>
>
>
> So sollen im Jahr 2009 mehr als 40% aller
> DVDs in Deutschland online ausgeliehen
> werden. Nur Großbritannien wird hier mit
> über 50% ein noch höherer Wert
> prognostiziert. Das eigentlich erstaunliche
> ist jedoch, dass im Mutterland des
> DVD-Verleih per Internet, den USA, das
> Onlinegeschäft im Jahr 2009 lediglich 25%
> des gesamten DVD-Verleihmarkts ausmachen
> soll.
>
>
>
> Noch ist dieses Verhältnis allerdings
> umgekehrt: In diesem Jahr sollen in Europa
> etwa 45 Millionen DVDs per Post an Kunden
> geschickt werden, in den USA sind es mehr
> als 381 Millionen DVDs. Der weltweite Markt
> generiert bereits einen Jahresumsatz von
> mehr als einer Milliarde Dollar.
>
>
>
>


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40% - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40%
Autor: Stefan  -   Datum: 22.11.2005 19:13:06

> Das kann ich mir kaum vorstellen:
> Schließlich gibt es neben den
> Internet-Verleihern und den Videotheken
> auch noch die Automaten, bei denen man DVDs
> für einen Euro ausleihen kann. Den Preis
> können Internet-Verleiher nur bei Abnahme
> relativ großer Mengen toppen. Außerdem ist
> die Verfügbarkeit von aktuellen Titeln im
> Automaten wesentlich besser. Wenn die
> Verleihdauer nur wenige Stunden lang ist,
> werden wesentlich weniger DVDs pro Kunden
> benötigt, als bei einer Verleihdauer von
> wenigen Tagen.
>
> Mich reizt bei Internet-Videotheken das
> tiefe Angebot. Blockbuster hole ich mir
> schnell und günstig am Automaten. Aber das
> wird nach meiner Meinung auch in Zukunft
> ein Nischenmarkt bleiben.

40% halte ich auch für zu hoch gegriffen.

Wenn du Automatenvideotheken und Onlinevideotheken vergleichst, darfst du aber nicht vergessen, dass nicht jeder einen Automaten in der Nähe hat. Und die Frage ist, was für jemanden als Weg und Aufwand für einen Automatenfilm noch akzeptabel ist.

Ich laufe zum nächsten Automaten ca. 15-20 Minuten. Oder ich muss das Auto aus der Garage holen und zum Automaten fahren. Und das zweimal, einmal wenn ich den Film sehen möchte und einmal, wenn ich fertig bin, sonst komme ich ja nicht auf den günstigen Stundenpreis. Das Ganze möglicherweise noch bei so einem Sauwetter wie heute (hat es im Rest des Landes eigentlich auch schon so viel geschneit wie hier in München???).

Sicher mag da jeder seine eigenen Prioritäten setzen. Aber wenn ich persönlich die Wahl habe zwischen der Automatenvideothek mit dem Aufwand, den ich betreiben muss, um die DVDs zu holen und zurückzubringen und der Onlinevideothek, die mir die DVDs zuschickt, so dass ich immer eine Auswahl passender Filme im Haus habe, die ich sehen kann, wann ich will, dann fällt meine Wahl auf die Onlinevideothek, auch wenn sie etwas teurer ist und vielleicht 2 Euro pro Film kostet statt 1 Euro.

Ich möchte natürlich nicht bestreiten, dass jemand anderes da seine Prioritäten anders setzen möchte.

Gruß
Stefan


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40% - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40%
Autor: *Marc*  -   Datum: 23.11.2005 09:55:48

> Das kann ich mir kaum vorstellen:
> Schließlich gibt es neben den
> Internet-Verleihern und den Videotheken
> auch noch die Automaten, bei denen man DVDs
> für einen Euro ausleihen kann. Den Preis
> können Internet-Verleiher nur bei Abnahme
> relativ großer Mengen toppen. Außerdem ist
> die Verfügbarkeit von aktuellen Titeln im
> Automaten wesentlich besser. Wenn die
> Verleihdauer nur wenige Stunden lang ist,
> werden wesentlich weniger DVDs pro Kunden
> benötigt, als bei einer Verleihdauer von
> wenigen Tagen.
>
> Mich reizt bei Internet-Videotheken das
> tiefe Angebot. Blockbuster hole ich mir
> schnell und günstig am Automaten. Aber das
> wird nach meiner Meinung auch in Zukunft
> ein Nischenmarkt bleiben.


Wie war das:
traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast.

Diese ganzen Hochrechnungen von Meinungsforschern sind doch meistens kalter Kaffee. In dieser Statistik ist überhaupt nicht berücksichtigt, dass man sich in einigen Jahren vielleicht garkeine DVDs mehr ausleihen kann, weil es sie einfach nicht mehr gibt. Die ersten Studios haben schon einen Umstieg angekündigt (Beispiel Blue-Ray oder HD-DVD). Falls das Medium also ab 2007 abgelöst wird, ist die Sachlage, auch bezüglich Kosten, Rechten usw. schon wieder eine ganz andere.

Und dann darf man nicht vergessen, dass die Technik immer weiter fortschreitet und es garnicht mehr so abwägig ist, dass man sich im Jahre 2009 überhaupt kein Medium mehr leihen muss, sondern einen Stream lädt, von wo auch immer. Die Bandbreiten steigen immer weiter, ab Mitte nächsten Jahres wird es keine DSL1000 Anschlüsse mehr geben. Auch Kinos arbeiten schon enorm an einem Umstieg auf digitale Verbreitung der Filme und somit Ablösung der analogen Projektoren.

Es ist immer erstaunlich, dass solche Statistiken meisten von der jetzigen Situation aus hochgerechnet werden, aber Veränderung wie Markt, Wert, Technik nie mit einfliessen.
Und somit kommt es meisten sowieso anders, als gedacht, das wissen wir doch alle.

Aber für diese Statistik gibt es auch wieder Hoffnung:
da ja hierzulande Fortschritt und Innovation immer grössere Hürden nehmen muss, weil Bürokraten und Behörden sich ständig mit Paragraphen die dicksten Steine in den Weg legen und immer um ihre Profite bangen, wird es wahrscheinlich dabei bleiben, dass die besten Ideen und zukunftsweisenden Techniken weiter verschlafen werden.

Ach, Statistiken sind schon eine schöne Sache, immer wieder nett zu lesen und schmunzelnd zu betrachten.
Das eher Traurige daran ist, dass so viele diesen Schmarrn auch noch glauben. :-)

Gruß


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40% - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40%
Autor: Stefan  -   Datum: 23.11.2005 10:59:09

> Und dann darf man nicht vergessen, dass die
> Technik immer weiter fortschreitet und es
> garnicht mehr so abwägig ist, dass man sich
> im Jahre 2009 überhaupt kein Medium mehr
> leihen muss, sondern einen Stream lädt, von
> wo auch immer. Die Bandbreiten stiegen
> immer weiter, ab Mitte nächsten Jahres wird
> es keine DSL1000 Anschlüsse mehr geben.
> Auch Kinos arbeiten schon enorm an einem
> Umstieg auf digitale Verbreitung der Filme
> und somit Ablösung der Analogen
> Projektoren.

Dass die Streams die DVDs irgendwann ablösen, ist keine Frage. Ich glaube aber nicht, dass das schon in ein paar Jahren der Fall ist.

Da war ja mal vor ein paar Monaten diese Umfrage in den USA, selbst dort interessieren sich nur 7% der Bevölkerung sehr für den Download von Filmen und die USA sind uns in solchen Technologien ja immer ein paar Jahre voraus. Netflix hat seine Bemühungen, seinen Kunden Filme auch als Stream zur Verfügung zu stellen, gerade wieder eingestellt.

Damit Streams massenfähig werden, brauchst du zumindest Settop-Boxen für den Fernseher (und die Bereitschaft der Leute zur Anschaffung derselben) und einen Breitband-Internetanschluss im Wohnzimmer. Ich kenne mehr als genug Leute, die heute noch per Modem ins Internet einwählen und nicht einmal einen DVD-Player haben. Warum sollten solche Leute plötzlich einen solchen Aufwand betreiben, um Filme per Stream sehen zu können? Für die nächsten Jahre sehe ich solche Entwicklungen eigentlich allenfalls bei den absoluten Technik- und Filmfreaks. (Das gleiche gilt für mich übrigens für neue Speichertechnologien, es gibt genug Leute, die bis heute nur Videorekorder haben anstatt sich einen DVD-Rekorder anzuschaffen, genauso wird nicht jeder seine DVD-Player und -Rekorder von heute auf morgen auswechseln, wenn es neue Speichermedien gibt.)

Weiss eigentlich jemand, welche Bandbreite man bräuchte, um einen Film in DVD-Qualität als Stream am Großbild-Fernseher anschauen zu können? Würde mich mal interessieren...

Gruß
Stefan


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40% - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40%
Autor: *Marc*  -   Datum: 23.11.2005 11:29:24

> Dass die Streams die DVDs irgendwann
> ablösen, ist keine Frage. Ich glaube aber
> nicht, dass das schon in ein paar Jahren
> der Fall ist.
>
> Da war ja mal vor ein paar Monaten diese
> Umfrage in den USA, selbst dort
> interessieren sich nur 7% der Bevölkerung
> sehr für den Download von Filmen und die
> USA sind uns in solchen Technologien ja
> immer ein paar Jahre voraus. Netflix hat
> seine Bemühungen, seinen Kunden Filme auch
> als Stream zur Verfügung zu stellen, gerade
> wieder eingestellt.
>
> Damit Streams massenfähig werden, brauchst
> du zumindest Settop-Boxen für den Fernseher
> (und die Bereitschaft der Leute zur
> Anschaffung derselben) und einen
> Breitband-Internetanschluss im Wohnzimmer.
> Ich kenne mehr als genug Leute, die heute
> noch per Modem ins Internet einwählen und
> nicht einmal einen DVD-Player haben. Warum
> sollten solche Leute plötzlich einen
> solchen Aufwand betreiben, um Filme per
> Stream sehen zu können? Für die nächsten
> Jahre sehe ich solche Entwicklungen
> eigentlich allenfalls bei den absoluten
> Technik- und Filmfreaks. (Das gleiche gilt
> für mich übrigens für neue
> Speichertechnologien, es gibt genug Leute,
> die bis heute nur Videorekorder haben
> anstatt sich einen DVD-Rekorder
> anzuschaffen, genauso wird nicht jeder
> seine DVD-Player und -Rekorder von heute
> auf morgen auswechseln, wenn es neue
> Speichermedien gibt.)
>
> Weiss eigentlich jemand, welche Bandbreite
> man bräuchte, um einen Film in DVD-Qualität
> als Stream am Großbild-Fernseher anschauen
> zu können? Würde mich mal interessieren...
>
> Gruß
> Stefan

Hi,

naja, ich habe damit eigentlich auch die "Freaks" gemeint, denn ich denke, das sind auch vorrangig die, die online DVDs ausleihen.

Otto-Normal-Gute-Zeiten-Schlechte-Zeiten-Gucker, der nur ne VHS Maschine hat, der leit sich ja auch keine DVDs online aus, oder jedenfalls nicht in der Masse.
Dass der an Streams nicht interessiert ist, ist ja klar, aber wie gesagt, der ist auch nicht unbedingt der grosse DVD Ausleiher.

Die Umfrage in den USA, die Du da meinst, kenn ich auch, das bezog sich aber auf Streams auf's Handy, bei uns als DVB-H bekannt.

Bei solchen ganzen "Annahmen" sind natürlich immer die gemeint, die es auch betrifft.

Mit den Download-Reaten kann man sich ja ausrechnen. Ca 7 GByte auf einer DVD über eine 2 MBit/s Leitung downloaden, bei 2 Mbit/s macht das 256 kByte/s und das bezogen auf 7 Milliarden Byte, einfacher Dreisatz :-)
Aber so genau stimmt das ja nie, weil die Streams ja auch optimiert werden.
Ausserdem hat man ja nie die 100% Performance.

Ist im Moment alles noch sehr theoretisch.



Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40% - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40%
Autor: c7213525  -   Datum: 23.11.2005 19:39:01

> 40% halte ich auch für zu hoch gegriffen.
>
Naja, dann sind wir uns ja praktisch einig.
Automaten-Videotheken und Internet-Videotheken schließen sich ja nicht aus.
Ich bin natürlich auch froh, wenn ich bei diesem Wetter DVDs im Briefkasten finde.


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40% - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40%
Autor: lilars  -   Datum: 01.12.2005 16:30:00

> > Und dann darf man nicht vergessen,
> dass die
> > Technik immer weiter fortschreitet und
> es
> > garnicht mehr so abwägig ist, dass man
> sich
> > im Jahre 2009 überhaupt kein Medium
> mehr
> > leihen muss, sondern einen Stream
> lädt, von
> > wo auch immer. Die Bandbreiten
> stiegen
> > immer weiter, ab Mitte nächsten Jahres
> wird
> > es keine DSL1000 Anschlüsse mehr
> geben.
> > Auch Kinos arbeiten schon enorm an
> einem
> > Umstieg auf digitale Verbreitung der
> Filme
> > und somit Ablösung der Analogen
> > Projektoren.
>
> Dass die Streams die DVDs irgendwann
> ablösen, ist keine Frage. Ich glaube aber
> nicht, dass das schon in ein paar Jahren
> der Fall ist.
>
> Da war ja mal vor ein paar Monaten diese
> Umfrage in den USA, selbst dort
> interessieren sich nur 7% der Bevölkerung
> sehr für den Download von Filmen und die
> USA sind uns in solchen Technologien ja
> immer ein paar Jahre voraus. Netflix hat
> seine Bemühungen, seinen Kunden Filme auch
> als Stream zur Verfügung zu stellen, gerade
> wieder eingestellt.
>
> Damit Streams massenfähig werden, brauchst
> du zumindest Settop-Boxen für den Fernseher
> (und die Bereitschaft der Leute zur
> Anschaffung derselben) und einen
> Breitband-Internetanschluss im Wohnzimmer.
> Ich kenne mehr als genug Leute, die heute
> noch per Modem ins Internet einwählen und
> nicht einmal einen DVD-Player haben. Warum
> sollten solche Leute plötzlich einen
> solchen Aufwand betreiben, um Filme per
> Stream sehen zu können? Für die nächsten
> Jahre sehe ich solche Entwicklungen
> eigentlich allenfalls bei den absoluten
> Technik- und Filmfreaks. (Das gleiche gilt
> für mich übrigens für neue
> Speichertechnologien, es gibt genug Leute,
> die bis heute nur Videorekorder haben
> anstatt sich einen DVD-Rekorder
> anzuschaffen, genauso wird nicht jeder
> seine DVD-Player und -Rekorder von heute
> auf morgen auswechseln, wenn es neue
> Speichermedien gibt.)
>
> Weiss eigentlich jemand, welche Bandbreite
> man bräuchte, um einen Film in DVD-Qualität
> als Stream am Großbild-Fernseher anschauen
> zu können? Würde mich mal interessieren...
>
> Gruß
> Stefan
Hallo DVDler,

Die Realität ist ja schon da, oder um es anders zu sagen es gibt ein neuen SAT-Receiver mit HD-Recorder von HUMAX im Packet mit PREMIERE, dieser soll laut Beschreibung in der Zeitschrift die Hälfte der Platte für PREMIERE partitioniert haben, so wie es klingt, werden die ganze Zeit Filme auf der Partition hinterlegt, die man sich über einen Code freischalten lassen kann, d.h. also das moderne Pay-per-View. Der HUMAX soll wohl 300 EUR mit 1 JAhre Premiere voll kosten, gibt auch ein Packet mit Premiere Start, weiß aber nicht mehr was dies kosten soll.
Wenn das wirklich so einfach geht, ist das in Deutschland sicher eine Zukunft.

Gruß
Lars


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40% - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40%
Autor: Stefan  -   Datum: 01.12.2005 17:06:41

> Hallo DVDler,
>
> Die Realität ist ja schon da, oder um es
> anders zu sagen es gibt ein neuen
> SAT-Receiver mit HD-Recorder von HUMAX im
> Packet mit PREMIERE, dieser soll laut
> Beschreibung in der Zeitschrift die Hälfte
> der Platte für PREMIERE partitioniert
> haben, so wie es klingt, werden die ganze
> Zeit Filme auf der Partition hinterlegt,
> die man sich über einen Code freischalten
> lassen kann, d.h. also das moderne
> Pay-per-View. Der HUMAX soll wohl 300 EUR
> mit 1 JAhre Premiere voll kosten, gibt auch
> ein Packet mit Premiere Start, weiß aber
> nicht mehr was dies kosten soll.
> Wenn das wirklich so einfach geht, ist das
> in Deutschland sicher eine Zukunft.

Ist sicher eine interessante Sache, ich sehe dabei nur zwei Haken: Zum einen kommen die Filme auf Premiere ja relativ spät, jedenfalls lange nach Erscheinen auf DVD. Echte Filmfreaks werden so lange nicht warten wollen. Zum zweiten ist das Ganze nicht gerade billig. Sinn macht es ja nur mit dem Film-Paket von Premiere für 27,90 mtl., dazu kommt der Receiver für ca. 400 € (bzw. in einem Premiere-Spot bilde ich mir ein gesehen zu haben, dass man ihn für 10 € mtl. mieten kann). Dann bin ich bei ca. 36 Euro pro Monat. Dafür kann ich mir auch schon einen Premiumanbieter im DVD-Verleih leisten.

Gruß
Stefan


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40% - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40%
Autor: lilars  -   Datum: 01.12.2005 17:39:24

> > Hallo DVDler,
> >
> > Die Realität ist ja schon da, oder um
> es
> > anders zu sagen es gibt ein neuen
> > SAT-Receiver mit HD-Recorder von HUMAX
> im
> > Packet mit PREMIERE, dieser soll laut
> > Beschreibung in der Zeitschrift die
> Hälfte
> > der Platte für PREMIERE partitioniert
> > haben, so wie es klingt, werden die
> ganze
> > Zeit Filme auf der Partition
> hinterlegt,
> > die man sich über einen Code
> freischalten
> > lassen kann, d.h. also das moderne
> > Pay-per-View. Der HUMAX soll wohl 300
> EUR
> > mit 1 JAhre Premiere voll kosten, gibt
> auch
> > ein Packet mit Premiere Start, weiß
> aber
> > nicht mehr was dies kosten soll.
> > Wenn das wirklich so einfach geht, ist
> das
> > in Deutschland sicher eine Zukunft.
>
> Ist sicher eine interessante Sache, ich
> sehe dabei nur zwei Haken: Zum einen kommen
> die Filme auf Premiere ja relativ spät,
> jedenfalls lange nach Erscheinen auf DVD.
> Echte Filmfreaks werden so lange nicht
> warten wollen. Zum zweiten ist das Ganze
> nicht gerade billig. Sinn macht es ja nur
> mit dem Film-Paket von Premiere für 27,90
> mtl., dazu kommt der Receiver für ca. 400 €
> (bzw. in einem Premiere-Spot bilde ich mir
> ein gesehen zu haben, dass man ihn für 10 €
> mtl. mieten kann). Dann bin ich bei ca. 36
> Euro pro Monat. Dafür kann ich mir auch
> schon einen Premiumanbieter im DVD-Verleih
> leisten.
>
> Gruß
> Stefan
Hallo Stefan,
das dachte ich zuerst alles auch, aber Premiere macht, außer seinem normalen Programm auch immer Pay-per-View, mit Filmen die so aktuell wie jede gute Videothek ist, d.h. PREMIERE DIREKT Film sind also durchaus aktuelle Filme, ich habe gerade auf der Homepage gelesen, dass dies allerdings pro Film auch 3 EUR kosten soll, gut, der Versand usw. entfällt, aber ich finde dass noch zu teuer, weil man den Film auch nur einmal anschauen kann.

Gruß
Lars


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40% - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40%
Autor: c7213525  -   Datum: 01.12.2005 19:29:17

"Aktuell" ist da aber schon ein sehr großzügiger Ausdruck. Aktuell auf DVD gibt es "Sin City" oder "Fantastic Four". Die sind zwar in meiner Videothek auch gerade ausgeliehen, aber Premiere zeigt auch in "Premiere Direkt" keinen Kinofilm aus diesem Jahr. Premiere ist nach meiner Meinung nur für Sportfans interessant.


> das dachte ich zuerst alles auch, aber
> Premiere macht, außer seinem normalen
> Programm auch immer Pay-per-View, mit
> Filmen die so aktuell wie jede gute
> Videothek ist, d.h. PREMIERE DIREKT Film
> sind also durchaus aktuelle Filme, ich habe
> gerade auf der Homepage gelesen, dass dies
> allerdings pro Film auch 3 EUR kosten soll,
> gut, der Versand usw. entfällt, aber ich
> finde dass noch zu teuer, weil man den Film
> auch nur einmal anschauen kann.
>
> Gruß
> Lars


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40% - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40%
Autor: Cineast  -   Datum: 03.12.2005 11:49:36

> "Aktuell" ist da aber schon ein sehr
> großzügiger Ausdruck. Aktuell auf DVD gibt
> es "Sin City" oder "Fantastic Four". Die
> sind zwar in meiner Videothek auch gerade
> ausgeliehen, aber Premiere zeigt auch in
> "Premiere Direkt" keinen Kinofilm aus
> diesem Jahr.


Es ist auch gar nicht möglich, dass im Premiere Pay Per View Filme gezeigt werden, die aktuell im DVD-Verleih zu haben sind. Es gibt bekanntlich seitens der Filmindustrie eine klar definierte Verwertungskette für Filme, die sequenziell abgearbeitet wird:

1. Kinoauswertung
2. DVD-Auswertung (erst Verleih- dann Kaufvideo)
3. Fernsehauswertung(PPV,Pay-TV,Free-TV)

Insofern kann man Premiere sicher nicht mit den DVD-Verleihern vergleichen.

Hans




Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40% - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40%
Autor: superkolbi  -   Datum: 03.12.2005 13:37:40

Ich habe mal eine Ausertung gemacht:
Heute läuft auf Premiere Direkt (in Klammern im Verleih seit):
Hide and Seek (25.8.)
Die fetten Jáhre sind vorbei (12.7.)
Der Babynator (18.8.)
Bad Santa (10.5.)
Der Manchurian Kandidtat (31.3.)
Der Schwammkopf (23.5.)

Also alles schon "relativ" alt

>
> Es ist auch gar nicht möglich, dass im
> Premiere Pay Per View Filme gezeigt werden,
> die aktuell im DVD-Verleih zu haben sind.
> Es gibt bekanntlich seitens der
> Filmindustrie eine klar definierte
> Verwertungskette für Filme, die sequenziell
> abgearbeitet wird:
>
> 1. Kinoauswertung
> 2. DVD-Auswertung (erst Verleih- dann
> Kaufvideo)
> 3. Fernsehauswertung(PPV,Pay-TV,Free-TV)
>
> Insofern kann man Premiere sicher nicht mit
> den DVD-Verleihern vergleichen.
>
> Hans
>
>


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40% - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: DVD-Verleih per Internet 2009 bei 40%
Autor: Cineast  -   Datum: 03.12.2005 15:55:36

Auszug aus dem Faq von Premiere zum Thema Film:

>>Ich habe gehört, dass es für Filme eine sogenannte Verwertungskette gibt?
Für Kinofilme gibt es eine sogenannte Verwertungskette, die den Verlauf eines Films vom Kinostart bis zum herkömmlichen Fernsehen beschreibt. Etwa ein halbes Jahr nach dem Kinostart in Deutschland beginnt der Video- und DVD-Vertrieb. Die Filme kommen zunächst in den Verleih und kurz darauf in den Verkauf. Zwölf Monate nach Kinostart, teilweise sogar bereits nach neun Monaten, bietet Premiere Ihnen exklusiv die Möglichkeit, die Filme über PREMIERE DIREKT einzeln abzurufen. Bereits sechs Monate später werden diese auf PREMIERE FILM ausgestrahlt. Erst zweieinhalb Jahre nach Kinostart erreichen die Filme in der Regel dann das herkömmliche Fernsehen und damit die letzte Stufe der Verwertungskette. <<

Hans