Thema: Neue Runde: Landgericht zwingt Arcor zur Sperrung von Youporn
Autor: Stefan  -   Datum: 20.10.2007 09:01:49

Im Streit um die Sperrung ausländischer Pornoseiten durch deutsche Provider ist eine neue Runde eingeläutet worden. Nachdem Arcor seine freiwillige Sperre vor einigen Wochen wieder aufgehoben hatte, hat nun das Landgericht Frankfurt per einstweiliger Verfügung Arcor verpflichtet, seinen Usern den Zugang zur Seite Youporn zu sperren. Hinter der einstweiligen Verfügung steckt wiederum Mario Brunow, Geschäftsführer der Video Buster Gruppe, zu der neben 44 Familienvideotheken, den Online-DVD-Verleihern Netleih und Amovie auch Kirchberg Logistik mit seinem Angebot "Sexyfilms" gehört.

Ich denke, in diesem Fall ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Wir dürfen gespannt sein, wie andere Provider reagieren und andere Gerichte entscheiden werden.


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Es geht nicht nur um Porno - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Es geht nicht nur um Porno
Autor: mustermax666  -   Datum: 20.10.2007 16:14:57

> hat nun das
> Landgericht Frankfurt per einstweiliger
> Verfügung Arcor verpflichtet, seinen Usern
> den Zugang zur Seite Youporn zu sperren.

Die haben sich nur Porno-Seiten ausgesucht,
weil die kaum eine Lobby haben.

Aber wenn da erstmal ein Präzedenzfall
geschaffen ist, dann gehen die ganz schnell
auf politischen Seiten los.

Zuerstmal "gegen Rechts" (wer kann da schon
was dagegen haben?) und dann gegen jede
systemkritische Website.

So ging das ja auch mit dem Ausreiseverbot.
Zuerst gegen Hooligans, dann gegen Rechts
und mittlerweile gegen JEDEN Globalisierungkritiker.




Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Es geht nicht nur um Porno - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Es geht nicht nur um Porno
Autor: twist  -   Datum: 21.10.2007 16:28:43

Wer bitte sollen denn in diesem Fall "die" sein? Videobuster?

Twist
> Die haben sich nur Porno-Seiten
> ausgesucht,
> weil die kaum eine Lobby haben.
>
> Aber wenn da erstmal ein Präzedenzfall
> geschaffen ist, dann gehen die ganz
> schnell
> auf politischen Seiten los.
>
> Zuerstmal "gegen Rechts" (wer kann da
> schon
> was dagegen haben?) und dann gegen jede
> systemkritische Website.
>
> So ging das ja auch mit dem
> Ausreiseverbot.
> Zuerst gegen Hooligans, dann gegen Rechts
> und mittlerweile gegen JEDEN
> Globalisierungkritiker.
>
>


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Es geht nicht nur um Porno - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Es geht nicht nur um Porno
Autor: mustermax666  -   Datum: 21.10.2007 16:59:04

> Wer bitte sollen denn in diesem Fall "die"
> sein? Videobuster?

Na "die", die das Urteil gesprochen haben.

Jemanden vor Gericht anzuschwärzen, das ist
eine Sache. Entscheidend und entlarvend ist,
wie die Justiz darauf reagiert.



>
> Twist
> > Die haben sich nur Porno-Seiten
> > ausgesucht,
> > weil die kaum eine Lobby haben.
> >
> > Aber wenn da erstmal ein
> Präzedenzfall
> > geschaffen ist, dann gehen die ganz
> > schnell
> > auf politischen Seiten los.
> >
> > Zuerstmal "gegen Rechts" (wer kann da
> > schon
> > was dagegen haben?) und dann gegen
> jede
> > systemkritische Website.
> >
> > So ging das ja auch mit dem
> > Ausreiseverbot.
> > Zuerst gegen Hooligans, dann gegen
> Rechts
> > und mittlerweile gegen JEDEN
> > Globalisierungkritiker.
> >
> >


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:153) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Es geht nicht nur um Porno - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Es geht nicht nur um Porno
Autor: twist  -   Datum: 22.10.2007 12:53:27

Naja, in Deutschland sind Richter vor allem dafür zuständig Gesetze zu interpretieren. Entscheidend bei dieser Fragestellung ist doch, was der Gesetzgeber tut. Das grundsätzliche Problem ist also eine Ebene höher anzusiedeln und man ist ganz schnell bei der Frage, ob Regelungen zum Jugendschutz o.ä. überhaupt Sinn machen. Extremistisches Gedankengut darf ja auch nicht so ohne Weiteres verbreitet werden, das müsste man dann konsequenterweise auch freigeben, ebenso wie reale oder fiktive Gewaltdarstellungen.

gruß Twist.
> Jemanden vor Gericht anzuschwärzen, das
> ist
> eine Sache. Entscheidend und entlarvend
> ist,
> wie die Justiz darauf reagiert.
>
>
>