Thema: Ex-Amangos: bezahlter kostenloser Gratismonat bei Videobuster
Autor: n1l5  -   Datum: 11.11.2008 14:23:49

Ich hab nach den Spierenzchen bei Videobuster gekündigt und im Nachhinein von VB folgende Stellungnahme zu den durch Amango für den Gratismonat kassierten Gebühren erhalten:



"Am 11. Nov 2008 um 9:55 Uhr schrieb Video Buster Support:

Sehr geehrter Herr *********,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Wir bestätigen Ihnen die ausgesprochene Kündigung bezüglich des Online Verleihs.
Ihren Erneuerungsservice haben wir gesperrt, so dass kein Verleihmodellbeitrag
eingezogen wird.

Die Information die Sie von Amango bekommen haben, das Sie den Gratismonat doch
bezahlen sollen ist falsch.
Für den Gratismonat berechnen wir keinerlei Gebühr.


Wir würden uns freuen, wenn Sie ihre Kündigung nochmals überdenken würden und
entschuldigen uns für diese Fehlinformation.

Ihre aktuelle Mitgliedschaft endet somit zum Ablauf Ihrer gebuchten Laufzeit
(01.12.2008)."


Ich glaub ich sitz im flaschen Film.... Da ich mir nun sicher sein kann, dass VB mit dem unberechtigtem Einzug der Novembergebühr nichts zu tun hat, habe ich nun die Rücklastschrift der Amango-Gebühr eingereicht. Dies ist übrigens noch bis zu 60 Tagen nach erfolgter Abbuchung möglich. Für die beiden Tage im Oktober, die meiner Meinung nach brechtigt sind bezahlt zu werden, werde ich Amango großzügiger Weise 1,95 EUR überweisen.



Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Ex-Amangos: bezahlter kostenloser Gratismonat bei Videobuster - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Ex-Amangos: bezahlter kostenloser Gratismonat bei Videobuster
Autor: kebi289  -   Datum: 11.11.2008 14:34:54

Ich schätze das ist einfach ein Missverständnis. Dass Amango im Oktober noch einmal voll abgebucht hat, ist VB ja bekannt.

Auf was ("Die Information die Sie von Amango bekommen haben") hast du dich denn in deiner Kündigung denn bezogen?


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Ex-Amangos: bezahlter kostenloser Gratismonat bei Videobuster - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Ex-Amangos: bezahlter kostenloser Gratismonat bei Videobuster
Autor: n1l5  -   Datum: 11.11.2008 14:45:30

Auf die Tatsache, dass der Monat nicht gratis sei. An der Amango-Hotline gab man mir zuvor die Auskunft, dass das eingezogene Geld, dass ich/wir ja für den November zahlen musste, an Videobuster ging.

Für mich zeigt die Geschichte nur eins: Amango arbeitet zum Ende hin alles andere als seriös. Da Videobuster in der Sache auch nichts unternommen hat, gehören die schienbar in die gleiche Sparte. Da kann auch keine Blitztauschgarantie was retten. Ich werde bei denen noch das a la Carte-Angebot nutzen, das scheint mir am transparentesten - Verträge geh ich bei dem Verein auf jeden Fall nicht mehr ein.

So, Thema abgeschlossen - Gut und Böse sind ausgelotet und Amango ist zu recht weg vom Fenster.


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Ex-Amangos: bezahlter kostenloser Gratismonat bei Videobuster - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Ex-Amangos: bezahlter kostenloser Gratismonat bei Videobuster
Autor: picard135  -   Datum: 20.12.2008 13:28:04

Hallo zusammen,
ich kram hier den Thread mal aus, da ich doch auch von dieser "Tragödie" betroffen bin.

Ich habe es genau wie n1l5 gemacht, und das Geld für den "Gratismonat" wieder zurückbuchen lassen (Weil irgendwie sind 14,99 für mein Verständnis nicht kostenlos).

Natürlich fand vorher E-Mailverkehr mit Amango statt, bekam aber auch nur die Baukastenantwort welche hier im Forum schon öfters Zitiert wurde und danach gar nichts mehr.

Tja, und was soll ich sagen, gestern kam dann die Überraschung.
Nämlich ein Inkassoschreiben mit einer Forderung von 45€.
19,99 von Amango (obwohl ich nur Flat2 hatte) und der Rest Gebühren.

Ich hab da natürlich gleich angerufen und Widerspruch eingelegt, die verwiesen mich aber an Videobuster!!

Dann da angerufen und tatsächlich jemanden an der Leitung gehabt. Der Verwies mich weiter an Amango (mit denen hätten sie nichts zu tun), gab mir aber großzügiger weise noch eine Telefonnummer und Mailadresse von denen.

Telefonisch war natürlich niemand zu erreichen, per E-Mail bin ich jetzt mal gespannt.
Werde auf jedenfall meine Rechtschutzversicherung kontaktieren, weil verschaukeln lass ich mich nicht.

Hat vlt von euch noch jemand Kontaktadressen von Amango? Mails sind raus an service@.. und rechnungsabteilung@...

Vlt sogar von Herrn Andreas Poliza persönlich. Dem würd ich gern mal die Meinung sagen.

Mit besten Grüßen






Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:152) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Ex-Amangos: bezahlter kostenloser Gratismonat bei Videobuster - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Ex-Amangos: bezahlter kostenloser Gratismonat bei Videobuster
Autor: kebi289  -   Datum: 20.12.2008 14:21:25

Spannend. Halt uns mal auf dem Laufenden, wie das weitergeht (@n1l5: Du hast doch vor sechs Wochen berichtet, dass auch du die Lastschrift zurüch gebucht hast. Wie ist das bei dir denn ausgegangen?)

Ohne jetzt nochmal eingehen zu wollen auf alles was hier schon x-fach hin- und herdiskutiert worden ist: Ich glaube schon dass Amangos Forderung berechtigt ist, drücke euch aber trotzdem die Daumen.