Thema: Größte Videothekenkette der USA ist pleite
Autor: yuloc  -   Datum: 24.09.2010 12:37:30

Hallo liebe Filmfreunde,

vielleicht habt ihr die Meldung schon gelesen (oder gehört):

"Die größte Videotheken-Kette der USA, Blockbuster, ist pleite. Das börsennotierte Unternehmen musste nach langem Siechtum Insolvenz anmelden und versucht jetzt den Neustart."
Quelle: Süddeutsche Online (http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1043403)

Grund soll, unter anderem, die starke Verbreitung von VOD - also das Online-Streaming von Videos sein.

Da stellt sich mir die Frage, wie sieht es in Deutschland mit den Verleihern aus? Viele Anbieter gibt es ja auch hier nicht mehr.

Natürlich fände ich VOD ebenfalls interessant - besonders wenn es günstiger als der klassische DVD-Verleih (per Post) wäre.
ABER: Da ich auf dem "platten Land" wohne und gerade mal eine 3000er Leitung geschaltet bekommen habe (übrigens schon seit zig Jahren, da hat sich ewige Zeiten nichts getan) - habe ich natürlich keine Lust zig Stunden an HD-Material herunterzuladen und meine Leitung "glühen" zu lassen. Weiterhin fangen schon einige DSL-Anbieter an, Flatrates anzubieten, die nach einem bestimmten Downloadvolumen auf z. B. DSL 1000 gedrosselt werden.

Kleine Beispielrechnung:
(eine SingleSide-Blu Ray = 25 GB)
5 Filme pro Woche = 125 GB
da kommen dann im Monat schnell mal über 500 GB zusammen (wenn man gerne Filme schaut)

Da es in Deutschland ja sicherlich einigen so geht - denn der DSL-Ausbau wird ja immer nur in Großstädten oder Ballungszentren vorangetrieben - ist die Verbreitung von VOD sicherlich nicht ganz so hoch wie vielleicht in den USA...

Wie seht ihr das?

Gruß an alle Filmfreunde und
schonmal ein schönes (DVD)Wochenende ;-)

Yuloc


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:168) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Größte Videothekenkette der USA ist pleite - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Größte Videothekenkette der USA ist pleite
Autor: c7213525  -   Datum: 24.09.2010 22:49:36

Da sind wir wohl noch weit hinter den USA zurück.

Für das Ausleihen einer neuen Blu-ray wie "Prince of Persia" oder "Kampf der Titanen" zahle ich bei meiner Automaten-Videothek einen Euro für 5 Stunden. Da das nur 200 m von meiner Wohnung entfernt ist, komm ich auch locker mit den 5 Stunden aus.

Wenn ich mich bei Maxdome umschaue bekomme ich "Prince of Persia" gar nicht und "Kampf der Titanen" nur in Lo-Res. Es gibt allenfalls ein Angebot für den Empfang über Satellit...
Und das kostet dann 5 Euro.

Bislang ist das also in Deutschland keine Alternative.


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/102/htdocs/includes/top.php:168) in /var/www/102/htdocs/includes/top.php on line 2 Re: Größte Videothekenkette der USA ist pleite - DVD Verleih und Online Videotheken
Thema: Re: Größte Videothekenkette der USA ist pleite
Autor: em-c  -   Datum: 27.09.2010 15:14:07

Auch für mich kommt VOD z.Z. nicht in Frage, da ich nur DSL2000 bekomme. Videos in SD kann ich mir auch von meiner Online-Videothek ausleihen mit Extras. Filme in HD per VOD kannst du mit der Bandbreite vergessen. Man muss dann leider vorladen und das dauert in der Regel ein Tag (je nach Größe). Wenn man spontan mal ein Film anschauen will ist HD per VOD für mich keine Alternative.
Da nutze ich lieber meinen PVR und nehme Sky HD Filme auf. Zwar in 1080i, aber immerhin. :)