DVD-Verleih im Internet - Abo oder Einzelabrechnung?

Grundsätzliche Preismodelle

Zwei grundsätzliche Preismodelle bieten DVD-Verleiher im Internet an: Die Abrechnung per Mitgliedschaft im DVD-Abo oder die Einzelabrechnung für jeden Verleihvorgang.
 
Beim Abo bezahlst du nicht pro einzelner ausgeliehener DVD, sondern hast einen festen monatlichen Mitgliedsbeitrag. Je nach Anbieter bekommst du immer eine DVD oder zwei DVDs per Post nach Hause geschickt und kannst diese nach dem Ansehen wieder tauschen. Die Portokosten für Hin- und Rücksendung der DVDs sind dabei in den Abogebühren bereits enthalten, der Umschlag kann sowohl für den Hin- als auch für den Rückversand verwendet werden. Wieviele DVDs du dabei pro Monat tauschen kannst, hängt vom gewählten Tarif ab. Bei Videobuster bekommst du immer zwei DVDs auf einmal und kannst zwischen Tarifen mit zwei bis acht Filme pro Monat wählen, oder aber eine echte Flatrate buchen. Bei Lovefilm bekommst du nur eine DVD im Umschlag und seit Lovefilm Teil von Amazon Instant Video geworden ist, gibt es lediglich noch die Flatrate als Tarif.

Bei der Einzelabrechnung dagegen bestellst du die DVDs, die du sehen willst zu dem Zeitpunkt, zu dem du sie haben möchtest und hast dann eine Woche Zeit, sie anzusehen.

Problem der Flatrate

Natürlich hört es sich erst einmal sehr verlockend an, eine Flatrate zu buchen und somit über den ganzen Monat hinweg immer frischen Filmnachschub zu bekommen. Theoretisch geht das auch, denn sobald die alten DVDs bei der Logistik angekommen und zurückgebucht sind, bekommst du beliebig oft neue Titel zugesandt. Allerdings musst du es realistisch sehen: Ein kompletter Tauschvorgang mit Hin- und Rückversand dauert im Idealfall zwei Tage, manchmal auch drei, und an Wochenenden wird nicht getauscht. Wenn du es dann nicht schaffst, jeweils die DVDs gleich an dem Tag anzuschauen, an dem sie bei dir eintreffen, weil du vielleicht noch andere Freizeitbeschäftigungen hast, sind mehr als vier bis sechs Tauschvorgänge pro Monat schwer zu erreichen und dann kann ein Tarif mit einem festen Tauschkontingent schon günstiger sein.

Der Wunschlisten-Verleih

Eines haben alle Anbieter gemeinsam, die Mitgliedschaften anbieten: Du kannst dir nicht konkret aussuchen, welche DVD du als nächstes erhältst. Stattdessen erstellst du eine Wunschliste. Wenn du möchtest, dass du direkt am Tag der Rückbuchung auch mit einem neuen Titel versorgt werden kannst, sollte diese auch nicht zu klein sein. Realistisch sind ca. 20 Titel. Videobuster zeigt dir hierfür im Mitgliedsbereich eine Ampel an, die auf grün stehen sollte. Dabei wird berücksichtigt, ob du eher seltene oder häufig vorhandene Titel auf der Wunschliste hast. Sobald du DVDs zurücksendest, bekommst du von deiner Wunschliste die gleiche Anzahl DVDs wieder zugeschickt. Dabei versucht der DVD-Verleih im sogenannten Matchlauf möglichst deine Prioritäten zu berücksichtigen, die du bei der Erstellung der Wunschliste festlegen kannst und dir Filme mit hoher Priorität zuzusenden. Eine Garantie gibt es dafür aber nicht. Wenn die Titel mit hoher Priorität gerade schwer verfügbar sind, kann es auch sein, dass du einen Titel mit niedriger Priorität bekommst.

Ein Tipp von mir: Wenn du ein Verleihpaket gebucht hast, das ohnehin nur wenige DVDs pro Monat im Kontingent hat, z.B. ein bis drei Tauschvorgänge pro Monat, dann traue dich ruhig, deine Wunschliste klein zu halten, falls es dir wichtig ist, bestimmte Titel zuerst zu bekommen. Du bekommst dann vielleicht nicht am Tag der Rückbuchung gleich neue DVDs zugesandt, sondern erst ein paar Tage später, dafür aber eben genau die Titel, die du auch zuerst haben möchtest.

Ab wievielen DVDs lohnt sich das Abo?

Meine persönliche Meinung ist, dass du mindestens eine DVD pro Woche - also vier pro Monat - sehen solltest, damit die monatliche Mitgliedschaft für dich interessant ist. Je nach Anbieter und Laufzeit zahlst du dann zwischen 2,00€ und 3,00€ pro Film - wie ich finde ein sehr fairer Preis, denn billiger bekommst du es in der Regel weder in einer stationären Videothek noch bei den Streaming-Diensten im Internet, vor allem wenn man berücksichtig, dass auch alle aktuellen Blockbuster im Abo enthalten sind. Beachte dazu unsere komplette Preisübersicht zu Abos und Flatrate.

Die Einzelabrechnung

Doch auch wenn du weniger DVDs siehst, musst du nicht ganz darauf verzichten, DVDs per Internet auszuleihen. Denn du kannst die ausgeliehenen DVDs auch einzeln bezahlen. Hauptvorteil der Einzelabrechnung ist, dass du hier keine Wunschliste hast, sondern genau die DVDs bestellen kannst, die du sehen möchtest. Zu empfehlen sind in diesem Bereich insbesondere der Verleihshop, der neben DVDs auch Games, Software und Hörbücher ausleiht und den du mit 8 Euro Startguthaben gratis testen kannst (siehe Sonderaktionen in der rechten Spalte), sowie der aLaCarte-Verleih von Videobuster. Die Ausleihfrist beträgt in diesem Fall dann 7 Tage.

Etwas unterschiedlich gehen beide Anbieter an die Berechnung der Leihgebühr heran: So berechnet Videobuster immer eine Pauschale von 4,90€ für eine DVD bzw. 6,90€ für zwei DVDs. In dieser Pauschale sind auch bereits die Portokosten für Hin- und Rückversand bereits enthalten. Verleihshop dagegen hat für jeden Film einen individuellen Preis, so dass aktuelle Blockbuster z.B. mehr kosten als wenig nachgefragte Titel. Hinzu kommt eine Versandgebühr in Höhe von 1,80€ für eine Disc oder 2,90€ für mehr als eine Disc. Diese beinhaltet dann auch schon den Rückversand der Filme. Ab 20€ Leihgebühr liefert Verleihshop versandkostenfrei. Eine komplette Preisübersicht zur Einzelausleihe findest du hier.

Die Bequemlichkeit des Online-DVD-Verleih

Ob Abo oder Einzelabrechnung: Neben dem Preis gibt es weitere Argumente für den DVD-Verleih per Internet: Die Bequemlichkeit, nicht mehr zur Videothek gehen zu müssen, den Luxus, immer passende Filme zu Hause zu haben, wenn du einen Filmabend machen möchtest sowie vor allem die Auswahl an Filmen. So bieten die großen DVD-Verleiher zwischen 50.000 und 100.000 verschiedenen Titeln im Verleih an, ganz egal ob aktueller Blockbuster, Klassiker oder Spartenfilm, den es sonst nirgends mehr zu leihen gibt. Es ist klar, dass keine andere Verleihform damit mithalten kann, weder die stationäre Videothek noch die Onlinevideotheken, die ein Streaming per Video on Demand anbieten.

Über den Autor

Mein Name ist und ich möchte dir zeigen, wie einfach es ist, online DVDs zu leihen und den für dich richtigen Anbieter zu finden. Mit den großen Online Videotheken bin ich im persönlichen Kontakt, um spezielle Sonderaktionen für dich auszuhandeln. Werfe einfach einen Blick in die rechte Spalte! Oder nutze dort den Rechner oben, um einfach und schnell den für dich günstigsten Tarif zu finden."

Es war Ende 2002, als ich eine Pizza bestellte, auf deren Schachtel eine Werbung des DVD-Verleihs inVDeo aufgedruckt war. "DVDs per Internet leihen und per Post bekommen? Das ist ja genial!", dachte ich mir. Noch am gleichen Abend machte ich mir eine große Liste mit allen Anbietern, die ich finden konnte und listete ihre verschiedenen Preismodelle auf. Als die Arbeit getan war, dachte ich mir, es wäre doch prakisch, diese Liste ins Internet zu stellen, damit sich nicht jeder die gleiche Arbeit wieder machen muss. DVD-Verleih.info war geboren. Seit diesem Tag habe ich die Branche intensiv verfolgt. Ich habe Anbieter kommen und gehen sehen, DVD-Verleiher und deren Logistik persönlich besucht, Interviews geführt und die Besucher dieser Seite immer am aktuellen Stand gehalten. Heute gibt es nicht mehr viele kleine Anbieter, sondern wenige große und starke Verleiher. Ich möchte dir dabei helfen, für dich das richtige Angebot im Bereich DVD-Verleih und Video on Demand zu finden.

Alle Angaben auf dieser Seite wurden sorgfältig recherchiert und werden regelmäßig aktualisiert. Für die Richtigkeit der Angaben kann ich dennoch keine Gewähr übernehmen. Bitte beachte die Preistabellen und AGB des jeweiligen Anbieters, wenn du einen Vertrag abschließt.


zuletzt aktualisiert:
Wieviele Filme möchtest du?
DVDs gleichzeitig
DVDs pro Monat

Sonder­aktionen

Videobuster

50% Rabatt
kostenlose FSK18-Verifikation
ab 4,45€ für 1-2 Monate
Du hast wie Wahl:
50% Rabatt für 2 Monate
50% Rabatt für 1 Monat


Verleihshop

Gratis-Test mit 8 Euro Start­gut­haben und ver­sand­ko­sten­freier Erst­lie­ferung ohne Abo­ver­pflich­tung
Gut­schein­code:
DVI-814-VS
Hier anmelden


Amazon Prime Instant Video

30 Tage gratis testen
Hier anmelden


Save.tv

Onlinevideorecorder für werbefreie Spielfilme, Serien und mehr
30 Tage gratis testen
Hier anmelden